menu

Fitbit will seine erste Kinder-Smartwatch auf den Markt bringen

Ein Hingucker? Fitbit arbeitet an seiner ersten Smartwatch für Kinder.
Ein Hingucker? Fitbit arbeitet an seiner ersten Smartwatch für Kinder. Bild: © Fitbit 2019

Fitbit erschließt neue Märkte: Der Wearables-Hersteller soll noch in diesem Jahr eine Smartwatch mit 4G-Konnektivität für Kinder herausbringen. Die nötige Technologie holt sich Fitbit aus China.

Für dieses Unterfangen hat Fitbit das Hongkonger Unternehmen Doki Technologies aufgekauft, berichtet Endgadget. Das Start-up brachte die erste Kinder-Smartwatch auf den Markt, die Videoanrufe ermöglicht.

Fitnessfunktionen gepaart mit Sicherheitsfeatures

Von offizieller Seite sind der Zusammenschluss und die Arbeiten an einer Fitbit-Smartwatch für Kinder nicht bestätigt. Es wäre jedoch ein naheliegender Schritt für Fitbit. Der Hersteller hat in den vergangenen Jahren mit der Ace-Reihe zwei Fitness-Tracker für Kinder entwickelt. Das neueste Modell, der Fitbit Ace 2, erfasst Schritte, aktive Minuten und das Schlafverhalten. Einige dieser Grundfunktionen werden sicherlich auch in der geplanten Smartwatch zu finden sein.

Sie dürften aber um Sicherheitsfeatures wie GPS zur Standortüberwachung, SOS-Alarm sowie Kontaktmöglichkeiten zwischen Kind und Eltern per Nachricht, Telefon- und Videoanruf erweitert werden. Welche Features tatsächlich auf der Fitbit-Smartwatch für Kinder einziehen, erfahren wir spätestens bei der offiziellen Vorstellung des Wearables.

Fitbit rennt der Konkurrenz davon

Mit der Entwicklung einer Smartwatch für Kinder wäre Fitbit der Konkurrenz von Apple und Garmin einen Schritt voraus. Bislang sind bei den Kinder-Smartwatches Firmen wie Xplora, Verizon und eben die Fitbit-Erwerbung Doki Vorreiter. Garmin setzt bisher auf seine Kinder-Fitness-Tracker aus der Garmin-Vivofit-Reihe, bald kommt offenbar eine Smartwatch für Kids hinzu.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitbit

close
Bitte Suchbegriff eingeben