menu

Fitness-App Strava kann bald Ziele für mehr Sportarten setzen

strava radler Biker
Na, Ziel erreicht? Die Ziele-Funktion von Strava wird auf weitere Sportarten erweitert. Bild: © Strava 2020

Die Fitness-App Strava zeichnet mehr als 30 Sportarten auf. Zu den beliebtesten Disziplinen gehören hier sicherlich Laufen, Radfahren und Schwimmen, für die Nutzer auch individuelle Fitnessziele festlegen können. Nun sollen weitere Sportarten die gleiche Funktion bekommen.

Strava will das Ziele-Feature per Update für alle Sportarten verfügbar machen, berichtet Gadgets & Wearables. Außerdem gibt es eine weitere Option bei der Taktung: Zusätzlich zu den bestehenden wöchentlichen und jährlichen Zielen kannst Du Dir auch monatliche setzen.

Ziele setzen für Crossfit bis Yoga – auch monatlich

Sportler können sich bald also auch Ziele für Sportarten wie Klettern, Skifahren, Crossfit und Yoga setzen. Die Ziele sind aufgeschlüsselt nach Frequenz und konkreten Werten wie Zeit, Entfernung und Kraft. Die monatliche Taktung ergänzt die bisherige wöchentliche und jährliche Zielsetzung und gibt Dir mehr Flexibilität beim Erreichen Deiner sportlichen Vorhaben. Die Ziele-Funktion ist nach dem Update im Trainings-Tab der App zu finden. Sie ist privat und wird nicht mit anderen Nutzern geteilt.

Neue Strava-Funktion nur im Abo

Leider gibt es einen Wermutstropfen: Das Ziele-Feature kannst Du nur im Rahmen eines kostenpflichtigen Premium-Abos nutzen. Es kostet derzeit 7,99 Euro im Monat oder 59,99 Euro im Jahr. Zu welchem Termin das Update ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt.

Verfügbarkeit
Strava ist in Apples App Store und bei Google Play in der Basisversion kostenlos für iOS und Android verfügbar.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitness-Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben