menu

Framen wird mobil: TV-Stick macht jeden Screen zum Smart-Bilderrahmen

Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Die Tüftler von Framen sind zurück auf Kickstarter. Und dieses Mal haben sie etwas Schönes für alle im Gepäck, die sich den smarten Bilderrahmen des Unternehmens noch etwas flexibler wünschen. Der neue Framen TV-Stick lässt Dich deshalb aus so ziemlich jedem Screen im Handumdrehen eine smarte Bildergalerie machen.

Alles, was dafür nötig ist, ist ein HDMI-Anschluss. An den wird der TV-Stick – ähnlich wie Streaming-Sticks für Netflix und Co. – an Deinem Fernseher eingesteckt und mit der zugehörigen Framen-App verbunden. Schon kannst Du vom Smartphone aus Bilder in Echtzeit auf den Screen schicken.

Framen TV-Stick macht Deinen Fernseher zur Bildergalerie

Über die App lassen sich zudem mehrere Framen TV-Sticks gesammelt verwalten. So kannst Du etwa auf dem Fernseher im Wohnzimmer andere Bilder-Playlists streamen als auf dem Bildschirm in der Küche oder im Flur. Einmal eingerichtet ist dafür (ähnlich wie beim ursprünglichen Framen Player) nicht mal die Nähe Deines Smartphones nötig.

Die über die Framen-App erstellten Bilder-Playlists können zudem auch mit anderen geteilt werden. Sei es nun die stetig wachsende Framen-Community, Freunde oder Familie.

Günstige Alternative zum "richtigen" smarten Bilderrahmen

Ein weiterer großer Vorteil im Vergleich zum "richtigen" smarten Bilderrahmen dürfte für viele Foto-Fans der deutliche Preisunterschied sein, mit dem der Framen TV-Stick ins Rennen geht. Während der ursprüngliche Framen-Bilderrahmen aktuell nämlich knapp 500 Euro kostet, gibt es den TV-Stick auf Kickstarter bereits für 89 Euro – ein Jahr Premium-Mitgliedschaft inklusive. Ab März 2019 sollen sich die Bilder-Streaming-Sticks auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben