menu

Für eine bessere Herzgesundheit: Huami stellt Amazfit Health Watch vor

Huami bringt mit der Amazfit Health Watch eine neue Smartwatch an den Start.
Huami bringt mit der Amazfit Health Watch eine neue Smartwatch an den Start.

Huami legt in Sachen Gesundheits-Wearables nach: Das Unternehmen hat gerade die Amazfit Health Watch präsentiert, die vor allem die Herzgesundheit ihrer Nutzer im Auge behalten soll.

Optisch erinnert die Amazfit Health Watch auffällig an die Amazfit Bip, mit der Xiaomi-Tochterunternehmen Huami im vergangenen Jahr viele Fans unter technikaffinen Sportlern gewinnen konnte. Die neue Health Watch ist aber nicht das heiß erwartete Nachfolgemodell der Bip, der Fokus liegt viel stärker auf Gesundheits-Features.

Amazfit Health Watch trackt mehrere Herzwerte

Laut Ankündigung auf Huamis Firmenseite beim chinesischen Blogging-Dienst Weibo will die Amazfit Health Watch vor allem mit Features zur Rund-um-die-Uhr-Überwachung der Herzgesundheit punkten. Die Health Watch soll unter anderem eine niedrige Herzfrequenz, Vorhofflimmern und Herzrhythmusstörungen erkennen. Ein integrierter EKG-Sensor trackt die elektrische Aktivität des Herzmuskels. Bis zu 60 Messungen lassen sich lokal auf der Watch speichern, die Werte kann der Nutzer auch in der zugehörigen App einsehen.

Der Herzfrequenzmesser überwacht gleich mehrere Werte. fullscreen
Der Herzfrequenzmesser überwacht gleich mehrere Werte.
In der App können Nutzer ihre Werte einsehen und Tipps bekommen. fullscreen
In der App können Nutzer ihre Werte einsehen und Tipps bekommen.
Die Amazfit Health Watch geht in verschiedenen Farben an den Start. fullscreen
Die Amazfit Health Watch geht in verschiedenen Farben an den Start.
Der Herzfrequenzmesser überwacht gleich mehrere Werte.
In der App können Nutzer ihre Werte einsehen und Tipps bekommen.
Die Amazfit Health Watch geht in verschiedenen Farben an den Start.

Gesundheits-Smartwatch erkennt Stürze

Zusätzlich verfügt die Gesundheits-Smartwatch über einen sechsachsigen Beschleunigungssensor, der Stürze automatisch erkennt. Ein automatisches SMS-Feature verschickt dann eine Nachricht an zuvor festgelegte Kontaktpersonen. Die Amazfit Health Watch nutzt dafür einen speziellen Funkstandard für das Internet of Things namens NarrowBand IoT.

Der Akku des Gesundheits-Gadgets hält Huami zufolge bis zu einer Woche durch. Die Amazfit Health Watch kann auch beim Baden und Duschen getragen werden, denn sie ist bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserfest.

Preis und Verfügbarkeit
Die Amazfit Health Watch soll im Juli zunächst in China auf den Markt kommen. Nutzer haben die Wahl zwischen mehreren Farben und Armbändern aus Silikon und Leder. Als Preis gibt Huami umgerechnet rund 89 Euro an. In absehbarer Zeit dürfte die neue Smartwatch ihren Weg auch nach Europa finden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Health-Gadgets

close
Bitte Suchbegriff eingeben