Ganz schön pfiffig: Purtrek ist Wanderstock und Wasserfilter in einem

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Wer lange Wander- oder Trekkingtouren macht, wird für jedes Gramm dankbar sein, das er oder sie nicht im Rucksack mitschleppen muss. Gerade deshalb sind im Outdoor-Bereich Multifunktions-Gadgets wahres Gold wert. Das Neueste unter ihnen ist Purtrek, ein Wanderstock mit integriertem Wasserfilter. 

Und zumindest die Kickstarter-Gemeinde ist begeistert von dem 2-in-1-Tool, das Dir nicht nur beim Wandern Halt gibt, sondern Wasser aus Gebirgsbach und Co. bequem im Inneren des Stocks reinigt.

Zweistufiger Wasserfilter killt 99,9 Prozent der Bakterien

Bist Du an einer Wasserquelle angelangt, kommt Purtrek auch schon zum Einsatz. Nach dem Ausfahren der Spitze kannst Du den Stock ins Wasser halten. Füge nun den zugehörigen Trinkschlauch in die entsprechende Öffnung am oberen Ende des Stocks. Durch Pumpbewegungen lässt sich das Wasser durch das untere Ende des Stockes ins Innere ziehen. Hier wird es durch einen zweistufigen Hohlfaserfilter gedrückt.

Das auf diese Weise von 99,99 Prozent der Bakterien, Einzellern und Mikroplastik bereinigte Wasser kann über den Trinkschlauch entweder sofort getrunken oder in ein Gefäß umgeleitet werden. Trotz des integrierten Wasserreinigungssystems soll der Stock aus Kohlefaser nur etwa 480 Gramm wiegen. Das sind laut Hersteller nur 113 Gramm mehr als das Gewicht regulärer Wanderstöcke. Außerdem macht Purtrek das Mitführen von großen Wasservorräten oder zusätzlichen Wasserreinigungsapparaturen überflüssig.

Purtrek erstürmt Kickstarter

US-Entwickler Kyle Stringham ist selbst ein begeisterter Wanderer und bastelte die letzten zwei Jahre an Purtrek. Damit das Outdoor-Gadget jedoch in den Handel kommen kann, wird Unterstützung auf Kickstarter benötigt. Die Finanzierung ist jedoch bereits lange vor Ablauf der Kampagne geglückt.

Auf der Crowdfunding-Plattform können sich Interessierte Purtrek derzeit noch zum Vorzugspreis von 99 US-Dollar (ca. 85 Euro) sichern. Im Handel soll sich der smarte Wanderstock dann umgerechnet ca. 155 Euro kosten lassen. Wenn alles klappt, werden die 2-in-1-Wanderstöcke im Februar 2019 verschickt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben