Gesundes Feature? Alexa könnte bald erkennen, wenn Du krank bist

Erkennt Alexa bald, ob Du krank bist?
Erkennt Alexa bald, ob Du krank bist? (©Amazon 2017)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Versorgt Alexa Dich bald nicht nur mit Nachrichten und Deiner Lieblingsmusik, sondern auch mit Medizin? Und zwar (fast) ungefragt und eigenständig? Das legt zumindest ein neues Patent nahe, das Unternehmen Amazon für seinen smarten Sprachassistenten angemeldet hat. 

Geht man nach dem Dokument, das verschiedene Onlinemedien gerade beim offiziellen US-Patentamt entdeckt haben, dann könnte Alexa in Zukunft allein an Deiner Stimme erkennen, ob Du krank bist, und Dir passende Medizin oder andere Maßnahmen vorschlagen.

Besorgt Alexa Dir bald Hustensaft?

Sprachanalyse und Geräuscherkennung sollen es möglich machen. Hört Alexa beispielsweise, dass Du verschnupft oder abgeschlagen klingst oder hustest, soll der Sprachassistent dem Patent zufolge eigenständig passende Medizinvorschläge und entsprechende Medikamentenwerbung abspielen.

Amazon-Alexa Skill-krank-Amazon
Bietet Dir Alexa bald eigenständig Hühnerbrühe und Hustensaft an?

Sprachassistent erkennt auch "emotionale Auffälligkeiten"

Das soll aber noch längst nicht alles sein. Dem Patent zufolge könnte Alexa anhand Deiner Stimme und über die Geräusche, die Du machst, auch auf Deine aktuelle Stimmung schließen. Über dieses "Emotions-Tracking" soll der Sprachassistent etwa genau mitbekommen, wenn Du traurig oder anderweitig verstimmt bist (sehr schön als "emotionale Auffälligkeit" bezeichnet), und Dir Vorschläge machen, um Deine Laune wieder zu heben.

Schöne neue Welt oder doch zu viel Big Brother?

Ob man so viel Lauschaktivität wirklich braucht und haben möchte, sei mal dahingestellt. Allerdings steht auch noch gar nicht fest, ob das neue Feature wirklich jemals auf Alexa Einzug halten wird. Wie unter anderem Digital Trends vollkommen zutreffend anmerkt, reichen große Unternehmen jährlich Dutzende von Patenten ein, um sich ihre Ideen zu sichern. Wirklich umgesetzt wird dann allerdings nur ein Bruchteil davon.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben