Google Coach: Google entwickelt KI als Fitness- und Gesundheits-Coach

Der Google Coach könnte Dein ganzes Leben mit künstlicher Intelligenz organisieren.
Der Google Coach könnte Dein ganzes Leben mit künstlicher Intelligenz organisieren. (©Colin Anderson/GettyImages 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Es sieht ganz so aus, als wollte Google einen überaus großen Vorstoß in Sachen Fitness- und Gesundheits-KI wagen. Wie gerade bekannt wurde, soll das Unternehmen eine neue lernfähige App entwickeln, die Dich nicht nur mit Workout-Empfehlungen versorgt, sondern quasi Dein gesamtes Leben für Dich durchorganisiert.

Das will zumindest das in der Regel ziemlich gut informierte Portal Android Police erfahren haben. Demnach läuft die Google Coach betitelte App derzeit noch unter dem Codenamen Project Wooden und soll sich sämtliche Daten zunutze machen, die Google so Tag ein, Tag aus über Dich sammelt.

Google Coach könnte quasi Dein ganzes Leben organisieren

Es klingt ein bisschen, als könnte Google Coach eine Mischung aus Fitness-Tracker, lernfähigem Smart-Organizer und persönlichem Trainer werden. Android Police zufolge soll die neue App unter anderem Deine Workouts und Nahrungsmittelvorlieben tracken und Dir proaktiv nicht nur passende Sportübungen vorschlagen, sondern auch gesunde Restaurants für die Mittagspause.

Verpasst Du mal eine Trainingseinheit, könnte Google Coach Dir eigenständig Alternativen empfehlen, um die fehlende Bewegung doch noch reinzuholen. Und dank Zugriff auf Deinen Google Kalender wüsste das neue KI-Programm auch genau, an wie vielen Tagen der Woche Du zu Hause isst – und Dir davon ausgehend einen entsprechenden Essensplan inklusive Einkaufsliste zusammenstellen.

Wearables, Smartphones, TV und Smart-Home als Ziel?

Wer bei all diesen Features nun eine wahre Flut an Benachrichtigungen befürchtet, muss sich wohl keine Sorgen machen. Wie das Portal weiter berichtet, soll Google sich dieser Problematik nämlich durchaus bewusst sein – und deshalb auf optimierte Mitteilungen setzen. Anstatt etwa drei einzelne Nachrichten zu drei verschiedenen Hinweisen zu senden, würde der Google Coach demnach alle drei Hinweise in einer einzelnen Nachricht bündeln.

Vorerst plant Google offenbar, seine neue KI-App in erster Linie auf Wear-OS-Produkten zum Einsatz zu bringen, mit einer Smartphone-App für eingeschränkte Einblicke. Aber auch auf anderen Produkten wie dem Android TV, Google Home und Co. soll der Google Coach in absehbarer Zeit wohl Einzug halten, sollte an der Meldung wirklich etwas dran sein. Schöne neue Welt – oder ...?

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben