menu

Google Fit: Dark Mode und Schlaf-Tracking ab sofort verfügbar

Schonender für Akku und Augen: Der Dark Mode von Google Fit.
Schonender für Akku und Augen: Der Dark Mode von Google Fit.

Und Gott sagte: Es werde Licht! Und Google sagte: Wir machen es wieder aus – zumindest in der Google Fit-App. Ab sofort verfügt die Anwendung über den akkuschonenden Dark Mode. Das ist aber noch nicht alles an Neuerungen.

Immer mehr Apps bieten auf Deinem Smartphone, Tablet oder gar der Smartwatch einen Dark Mode an. Das Feature gibt es nun auch bei Google Fit. Das bedeutet, dass vieles, was normalerweise Weiß angezeigt wird, in Schwarz oder zumindest einem dunklen Grau erscheint. Zum einen schont das den Akku, zum anderen empfinden viele Nutzer den Dark Mode als angenehmer für die Augen – vor allem abends oder nachts.

Wie lange hast Du geschlafen?

Künftig verrät Dir Google Fit zudem Details zu Deiner Nachtruhe. Dazu verbindest Du Deine Schlaf-Tracking-App mit Google Fit. Letztere gibt Dir dann einen Überblick darüber, wie lange Du geschlafen hast. Außerdem kannst Du einsehen, wann Du ins Bett gegangen und wieder aufgestanden bist. Über die Schlafqualität trifft Google Fit vorerst noch keine Aussage.

Google Fit mit Routen-Option für iOS

Außerdem erhält die iOS-Version von Google Fit ein neues Feature, das Android-User bereits kennen: Dein iPhone zeigt Dir ab sofort an, welche Route Du gejoggt oder mit dem Fahrrad gefahren bist. Das war bisher nicht möglich.

Die iOS-Version von Google Fit gibt es erst seit August dieses Jahres. Zuvor gab es sie nur für Android-User. Im Februar hat Google die Web-Version von Google Fit eingestellt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Health-Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben