menu

Google Nest testet neues Feature für seine smarten Thermostate

nest thermostat wand
Die Thermostate von Google Nest sollen in Zukunft Probleme im Heizsystem erkennen. Bild: © Aya Brackett 2020

Können die ohnehin schon smarten Nest-Thermostate noch schlauer werden? Das möchte Google herausfinden und testet in den USA eine Funktion, die automatisch auf Probleme mit dem Heiz-, Lüftungs- und Kühlsystem hinweist.

Die Thermostate von Google Nest sollen über die neue Funktion ungewöhnliche und unerwartete Muster erkennen und so besser auf potenzielle Probleme der Klimaanlage oder der Heizung aufmerksam machen können. Die professionelle Wartung eines Technikers ersetzt der Service nicht.

Google sammelt (noch mehr) Nutzerdaten

Wenn Dein Thermostat ein Problem feststellt, erhältst Du automatisch eine Warn-E-Mail auf Deinen Nest Hub oder Dein Smartphone. Voraussetzung: Du musst Dich via App für den Nest-Verbrauchsbericht registriert haben. In der Benachrichtigung wirst Du informiert, was Dein Thermostat bemerkt hat, welche Auswirkungen der Fehler haben kann und welche Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Das erklärt Jeff Gleeson, Product Manager bei Google Nest, auf dem firmeneigenen Blog The Keyword.

Gleeson betont zudem, dass die aktive Mithilfe der Nutzer gefordert ist, da durch neue Geräte auch neue Fehler auftauchen können, die das Thermostat noch nicht kennt. Mittels eines Fragebogens, der in der E-Mail verlinkt ist, können Kunden optional Feedback geben. Nur mithilfe dieser Rückmeldungen, können die Nest-Thermostate dazulernen und besser werden, heißt es weiter.

Schon jetzt können sich Nest-Nutzer für den monatlichen Verbrauchsbericht anmelden, der den Energieverbrauch der Wohnung zusammenfasst und Informationen zu weiteren Nest-Produkten liefert.

Problem identifizieren, Fachmann rufen

Nach Erhalt der Benachrichtigung empfiehlt Google, die Beauftragung eines Handwerkers, der sich das Problem vor Ort ansehen kann. Der Service wird gerade in 20 ausgewählten Metropolregionen der USA getestet. Google arbeitet zudem partnerschaftlich mit der Vermittlungs-Plattform Handy zusammen, die qualifizierte Fachleute mit den Kunden "verkuppelt".

Ob der Service auch in Deutschland getestet wird, ist nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Nest

close
Bitte Suchbegriff eingeben