menu

Google Nest Thermostat: Neues Modell mit Soli-Technologie vorgestellt

Lange brodelte die Gerüchteküche, nun ist es offiziell: Tech-Riese Google präsentiert sein neues Nest Thermostat. Die Bedienung ist simpler geworden, das Design noch schlichter. Neu hinzu kommt die integrierte Soli-Technologie zur Bewegungserkennung, die allerdings nicht wie erwartet zum Einsatz kommt.

Da im neuen Google Nest Thermostat die gleiche Soli-Technologie zum Einsatz kommt wie im Smartphone Pixel 4, gingen im Vorfeld viele Branchenexperten (siehe: Bloomberg) davon aus, dass das neue Modell mit Gesten gesteuert werden könne – beispielsweise eine Bewegung der Hand durch die Luft nach oben, um die Temperatur aufzudrehen. Im Produktvideo von Google ist davon jedoch keine Rede.

Aber: Laut gizchina sind bereits entsprechende Sensoren verbaut, sodass die Gestensteuerung durchaus zu einem späteren Zeitpunkt per Update freigeschaltet werden könnte. Vorerst erkennt das Gerät allerdings lediglich, wenn ein Nutzer sich nähert und aktiviert automatisch das Display.

Wischen statt drehen

Auch in Sachen Design hat sich einiges getan. Anders als bei allen vorherigen Modellen in den vergangenen neun Jahren setzt Google Nest erstmals nicht auf eine Drehbedienung. Bislang griff der Nutzer mit der ganzen Hand an den äußeren Rand des runden Geräts und vollführte eine drehende Bewegung entlang des Touch Strip. Beim neuen smarten Thermostat streicht der Nutzer nun lediglich mit einem Finger am rechten Rand entlang: nach oben, um die Temperatur hochzudrehen, nach unten, um sie herabzusetzen.

Neues Google Nest Thermostat vorerst nicht in Deutschland

Der große Haken: Vorläufig wird das neue Google Nest Thermostat nur in den USA und Kanada erhältlich sein. Dort kann es ab sofort für einen Preis von 129 US-Dollar (umgerechnet rund 110 Euro) vorbestellt werden. Ob und wann das Thermostat auch in Deutschland auf den Markt kommt, bleibt abzuwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Nest

close
Bitte Suchbegriff eingeben