Hast Du den Durchblick? EyeQue VisionCheck ist der Sehtest für Zuhause

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Hattest Du schon mal das Gefühl, dass Deine Augen schlechter werden, aber der Gang zum Augenarzt war Dir dann doch zu aufwendig? Dann könnte Dir der EyeQue VisionCheck die Augen öffnen. Das neue Tool lässt den Nutzer sein Sehvermögen in Kombination mit einer Smartphone-App testen – ganz bequem von Zuhause aus.

Im Grunde handele es sich bei dem DIY-Sehtest um ein Refraktometer, das den Brechungsfehler des Auges bestimmt, schreibt der US-Hersteller EyeQue auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Im Klartext heißt das: Der EyeQue VisionCheck testet mithilfe eines fernrohrartigen Tools und der zugehörigen App, ob Du weitsichtig oder kurzsichtig bist oder ob eine Hornhautverkrümmung vorliegt. Das Ergebnis spuckt das Gerät wiederum im gleichen Format aus wie bei einem 08-15-Rezept vom Arzt, sodass Du direkt online passende Brillen ordern kannst.

Spielerischer Test

Um sich zu testen, muss der User lediglich das VisionCheck-Tool am Smartphone anbringen, die App öffnen und dann über Sensor-Knöpfe eine rote und eine grüne Linie auf dem Display so verschieben, dass diese genau übereinander liegen. Nach diesem spielerischen Test bekommt der Nutzer umgehend seine Ergebnisse. Wer den EyeQue VisionCheck regelmäßig nutzt, kann in der App auch Berichte abrufen, die die Entwicklung des eigenen Sehvermögens im Laufe der Zeit dokumentieren.

DIY-Sehtest soll helfen, wenn kein Augenarzt zur Hand ist

Den Augenarzt soll der Sehtest zum Selbermachen nicht ersetzen. Viel mehr gehe es darum, den Menschen einen Test zu ermöglichen, die aus wirtschaftlichen oder geografischen Gründen keinen Arzt besuchen könnten, erklärte John Serri von EyeQue im Interview mit Digital Trends. "Einer von 90 Menschen weltweit leidet unter korrigierbaren Sehbeeinträchtigungen, die mit einer Brille behoben werden könnten", weiß das Blatt weiter zu berichten. "Doch viele dieser Beeinträchtigungen werden nicht diagnostiziert." Bis jetzt.

Günstige Alternative

Die Anschaffung des Gadgets ist nicht besonders kostenintensiv, schließlich sollen ja möglichst viele Menschen zum Selbsttest greifen. Gerade einmal 35 US-Dollar, umgerechnet etwa 31 Euro, kostet das Tool aktuell auf Indiegogo. Alternativ kann aber auch eine Jahresmitgliedschaft für 4,99 Dollar erworben werden. Mitgliedern wird dann auf Wunsch jedes EyeQue-Gerät als Testprodukt zugeschickt. Schon ab März 2019 soll auch der neue Sehtest für die eigenen vier Wände darunter sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben