menu

Herzgesundheit für die Hosentasche: Gadget erstellt 6-Kanal-EKG

Das neue Gadget zeichnet ein 6-Kanal-EKG auf.
Das neue Gadget zeichnet ein 6-Kanal-EKG auf.

Bisher war der Gang zum Arzt nötig, um ein umfassendes EKG erstellen zu lassen. KardiaMobile 6L soll das ändern. Das neue Gadget von Hersteller AliveCor erstellt ein 6-Kanal-EKG bequem zu Hause.

Dass KardiaMobile 6L das tatsächlich leistet, habe jüngst die Zertifizierung durch die US-Gesundheitsbehörde FDA bestätigt. Das meldet das Unternehmen per Pressemitteilung am Montag.

Erstes Sechs-Kanal-EKG für zu Hause

"KardiaMobile 6L ist das klinisch wertvollste Privat-EKG, das je entwickelt wurde, und ein wichtiger Schritt auf AliveCors Weg, Herzfürsorge bequemer, zugänglicher und günstiger zu machen als jemals zuvor", verkündet Ira Bahr, CEO von AliveCor, vollmundig.

Das Gadget ist das Nachfolgemodell des KardiaMobile. Es hat ebenfalls zwei Elektroden auf der Oberseite und zusätzlich einen Kontakt auf der Geräteunterseite. Dadurch soll KardiaMobile 6L den Herzrhythmus besonders genau ermitteln.

Zum Messen werden beide Daumen auf die oberen Elektroden gelegt, die Unterseite des Geräts berührt die nackte Haut des linken Knies oder Knöchels. So entsteht das sogenannte Einthovensche Dreieck, dass es Kardiologen ermöglicht, die elektrische Aktivität des Herzens aus sechs Perspektiven zu begutachten.

In 30 Sekunden zum umfassenden EKG

Mit KardiaMobile 6L soll sich ein solches 6-Kanal-EKG erstmals zu Hause selbst erledigen lassen. Das Gadget zeichnet die sechs einzelnen Herzrhythmuskurven auf, die zugehörige App liefert nach etwa 30 Sekunden eine Auswertung der gemessenen Werte. Erkennt die Anwendung Abweichungen von der Norm, weist sie darauf hin.

KardiaMobile 6L lässt sich für umgerechnet rund 132 Euro auf der Homepage des Anbieters vorbestellen. Der Versand erfolgt vorerst nur innerhalb der USA.

Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Health-Gadgets

close
Bitte Suchbegriff eingeben