menu

Humon: Muskelsauerstoff-Sensor ist fit für die Apple Watch

Humon Hex verbindet sich jetzt auch mit der Apple Watch!

Apple setzt auf Gesundheit und Fitness, spendiert den jüngsten Generationen seiner Apple Watch immer mehr solcher Features und baut Kooperationen aus. Der neuste Coup: eine App für Humon Hex. Das Wearable misst die Sauerstoffsättigung im Muskel, um das Training von Ausdauersportlern zu optimieren.

US-Wearable-Hersteller Humon hat eine Alpha-Version seiner App für die Apple Watch gelauncht, vermeldet unter anderem Gadgets and Wearables. Mit der App können Sportler, die den Sensor Humon Hex am Oberschenkel tragen, alle Informationen über die Sauerstoffsättigung ihrer Muskulatur in Echtzeit auf der Smartwatch einsehen.

Mithilfe der Daten können Sportler erkennen, wann die Sauerstoffzufuhr in den roten Bereich gelangt und wann sich die Muskulatur wieder vollständig vom Workout erholt hat. So lassen sich die persönlichen physischen Grenzen leichter erkennen – und erweitern.

Nach Garmin jetzt auch Apple Watch

Bislang ließ sich Humon Hex nur mit dem Smartphone und einigen Laufuhren von Garmin synchronisieren. Nun verbindet sich der Muskelsauerstoff-Sensor auch mit der Apple Watch ab Series 2 mit dem Betriebssystem OS 5 oder höher. Wird die App auf dem iPhone installiert, ist sie anschließend automatisch auf der Smartwatch zu finden.

Kleines Manko: Die App muss auf Smartphone und Apple Watch gleichzeitig geöffnet sein. Sportler müssen ihr Smartphone somit beim Training bei sich tragen, um die Daten in Echtzeit einsehen zu können.

Humon Hex ist aktuell nur über Humon direkt bestellbar und kostet satte 295 US-Dollar – umgerechnet etwa 265 Euro.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitness-Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben