menu

Hundertmal sichtbarer: Tinder präsentiert den Super Boost

Mit Super Boost sollen die Nachrichten von potenziellen Partnern nur so hereinströmen.
Mit Super Boost sollen die Nachrichten von potenziellen Partnern nur so hereinströmen.

Tinder gehört zu den beliebtesten Dating-Apps überhaupt, hat allein in Deutschland Mitglieder in Millionenhöhe. Das birgt auch ein Problem: Bei so viel Konkurrenz dümpeln so manche Profile in den Tiefen der Anwendung vor sich hin, ohne wirklich sichtbar zu sein. Die Funktion Super Boost soll das ändern.

Das neue Feature ermöglicht es, von hundertmal mehr potenziellen Matches gesehen zu werden als sonst, wie das Unternehmen im Tinder Blog verkündet. Allerdings gibt es einen Haken.

Super Boost nur für Abonnenten

Super Boost versteht sich als Upgrade und steht Dir nur als Abonnent der kostenpflichtigen Dienste Tinder Plus und Tinder Gold zur Verfügung. Wer das Feature erwirbt, steht laut Tinder genau dann im Rampenlicht, wenn die Dating-App am häufigsten genutzt wird. Ganz neu ist das Feature nicht. Die Boost-Funktion stellte Tinder bereits vor knapp drei Jahren vor, sie soll Dich für 30 Minuten zu einem der Top-Profile in Deiner Region machen. Im Gegensatz zu Super Boost verspricht sie jedoch "nur" zehnmal mehr Profilaufrufe als üblich. 

Testphase startet in Kürze

Wie viel das Super-Boost-Feature kosten wird, hat Tinder nicht verraten. TechCrunch spekuliert, dass der Preis für jeden User anders aussehen könnte, abhängig von Alter, Standort, Abodauer und weiteren Faktoren. Derzeit ist das Feature noch nicht erhältlich, es soll aber demnächst an ausgesuchten Standorten getestet werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tinder

close
Bitte Suchbegriff eingeben