In Tinder kommt Bewegung rein: Das Loops-Feature für iOS-Nutzer ist da

Dank Loops von Sprüngen und Co. sollen Tinder-User attraktiver wirken.
Dank Loops von Sprüngen und Co. sollen Tinder-User attraktiver wirken. (©Getty Images/Westend61 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Wer sein Profil auf Tinder etwas aufpeppen möchte, bekommt jetzt die Möglichkeit dazu. Denn Tinder rollt nun das neue Video-Feature Loops aus, das Bewegung in die Dating-Plattform bringen soll.

Getestet wurde das Feature schon seit April auf iOS-Geräten in Kanada und Schweden. Und das offenbar mit Erfolg, denn ab sofort können auch Nutzer in den USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien und natürlich Deutschland Loops benutzen, wie es in einem Update auf dem Tinder-Blog heißt.

Loops mischen das Tinder-Profil auf

Datingwillige haben nun die Möglichkeit, zwei Sekunden lange Videos aufzunehmen, die in Dauerschleife auf dem Profil zu sehen sind. Sie sollen vor allem dazu dienen, mehr Persönlichkeit auf der Dating-Plattform zu zeigen, was laut Entwickler "zu noch mehr Interessensbekundungen führen wird".

Tinder animiert seine Nutzer dazu, sich auf den GIFs flirty und lustig zu zeigen und nach Möglichkeit auch gleich ein paar coole Moves von Sprüngen und Co. aufzunehmen. Mit dem Update können Nutzer statt bisher sechs bis zu neun Fotos oder Loops hochladen. Die Videos können übrigens direkt in der App bearbeitet werden. Bislang gibt es das Feature jedoch nur für iOS-Nutzer.

Tinder Places verbindet über Lieblingsorte

Doch das ist nicht die einzige Neuerung auf die sich Tinder-User freuen können. Ebenso testen die Entwickler eine Funktion namens Tinder Places, die mögliche Matches über die Orte verbindet, in denen sie ihre Freizeit verbringen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben