Intuitives Fahrradlicht funktioniert wie eine Rückbremse beim Auto

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Als Radfahrer im trubeligen Stadtverkehr ist es oft schwer, richtig gesehen zu werden. Zudem können Autofahrer das Tempo der Biker meist nur schätzen. Ein neues, smartes Fahrradlicht soll helfen – und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Das Lucnt SRL1 ist kein gewöhnliches Fahrradrücklicht. Es funktioniert wie ein Bremslicht am Auto und lässt sowohl Biker, Autofahrer und Fußgänger hinter einem über Lichtsignale wissen, wenn abgebremst wird.

"Sprechendes" Fahrradlicht dank Lichtintensität

Möglich machen das mehrere Sensoren am Lucnt, die mit smarten Algorithmen gepaart werden. Diese erfassen, wenn Du abbremst oder beschleunigst, und machen das für Dein Umfeld auch sichtbar. Dabei kannst Du zwischen zwei Modi wählen: Ist das Fahrradlicht nach oben ausgerichtet, gibt es ein gleichförmiges rotes Licht mit einfacher Sichtbarkeit ab.

Doch wenn Du abbremst, steigt die Lichtintensität von jetzt auf gleich von 10 auf 100 Prozent. Bringst Du Lucnt nach unten ausgerichtet an, blinkt das Licht in unterschiedlichen Mustern, angepasst an Deine Geschwindigkeit. Wenn Du in dieser Einstellung langsamer wirst, gibt das Licht ein durchgehendes rotes Leuchten ab. Das Fahrradlicht wird übrigens automatisch aktiviert, sobald das Fahrrad in Betrieb ist.

Lucnt SRL1 wird auf Kickstarter finanziert

Die Montage des Fahrradlichtes, das übrigens aus einem Stück Aluminium gefertigt wird und damit besonders leicht und langlebig sein soll, soll kinderleicht sein. Es wird an eine magnetische Sitzhalterung befestigt. Auf diese Weise lässt es sich problemlos auf- und abstecken. Aufladen kannst Du Lucnt über ein Micro-USB-Kabel. Eine Stunde am Strom soll für 20 Stunden im Einsatz vorhalten.

Die Entwickler aus Kalifornien sammeln derzeit auf Kickstarter Gelder, um mit dem bereits getesteten Prototyp des Lucnt SRL1 in Produktion zu gehen. Auf der Crowdfunding-Plattform können sich Interessierte das Fahrradlicht für 120 US-Dollar (knapp 100 Euro) sichern. Derzeit kann es jedoch nur in die USA und Kanada geliefert werden.

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben