menu

Konkurrenz für Philips Hue? Ring arbeitet an smarten LED-Lampen

smart-home-system von ring
Folgt auf Rings Floodlightcam bald eine smarte LED für den Innenbereich?

Amazons Tochterfirma Ring scheint ein neues smartes Leuchtmittel zu entwickeln. Anders als bisher erhältliche Produkte soll sich die neue LED-Bulb anscheinend flexibel in normale Fassungen schrauben lassen. Wird das Unternehmen zur ernsten Konkurrenz für den Markt-Giganten Philips und seine Hue-Leuchten?

Das US-Unternehmen Ring sorgt mit seinen smarten Gadgets bisher vor allem für mehr Sicherheit: Video-Türklingeln und Überwachungskameras sollen das Zuhause der Nutzer schützen. Nun arbeitet Ring offenbar an einem flexiblen Leuchtmittel, das legt ein Dokument der US-Zulassungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) nahe.

Die Lampe soll anscheinend die 900-Megahertz-Frequenz nutzen. Daher ist es laut Digitaltrends wahrscheinlich, dass sie in die bereits erhältliche Ring Bridge integriert werden kann. Die Bridge zur Steuerung der Smart-Home-Geräte von Ring nutzt dieselbe Frequenz. Zusätzlich soll das neue Leuchtmittel die 2,4-Gigahertz-Frequenz verwenden. Das könnte dafür sprechen, dass sie sich auch ohne Bridge per WLAN ansteuern lässt, so Digitaltrends weiter.

Smarte Lampe von Ring: Weitere Details noch nicht bekannt

Wie genau die Lampe funktioniert, bleibt abzuwarten. Noch hat Ring das neue Produkt nicht offiziell angekündigt. Ob es sich tatsächlich um eine smarte Innenleuchte handelt, ist ebenfalls nicht sicher. Bisher bietet Ring lediglich Beleuchtung mit Bewegungsmeldern für den Außenbereich an.

Wann die Lampe erhältlich sein soll und zu welchem Preis, ist auch völlig offen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Beleuchtung

close
Bitte Suchbegriff eingeben