menu

Lichtleiste und Co.: Eve präsentiert zwei neue Apple-kompatible Geräte

Der Light Strip von Eve sorgt für dezente Beleuchtung in den vier Wänden.
Der Light Strip von Eve sorgt für dezente Beleuchtung in den vier Wänden.

Apple-HomeKit-Besitzer aufgepasst: Im Zuge der CES 2019 präsentieren die Smart-Home-Spezialisten von Eve zwei neue Geräte. Die sollen nicht nur die heimischen Wände illuminieren, sondern auch Strom und damit bares Geld sparen.

Die neuen Geräte im Sortiment von Eve sind zum einen eine smarte Lichtleiste namens Light Strip und zum anderen eine smarte Steckdose.

Light Strip bringt Dein Smart Home zum Leuchten

Die Lichtleiste von Eve, die mit 1800 Lumen ausgestattet ist, ist zwei Meter lang und kann so komplett hinter einem Sofa, einem Spiegel, in Wand- oder Deckenfuge oder wo auch immer es Dir beliebt verschwinden und für indirekte Beleuchtung sorgen. Durch die Aneinanderreihung von bis zu fünf Light Strips kannst Du eine Länge von bis zu zehn Metern abdecken.

Über die App lassen sich zudem verschiedene Szenarien speichern und starten. Zum Filmabend warmes und gedimmtes Licht? Kein Problem. Zum Weihnachtsabend ein bisschen rotes und grünes Ambiente? Auch das ist möglich. Durch die Verbindung zum HomeKit von Apple brauchst Du dazu noch nicht mal Dein Smartphone, sondern kannst die Sprachbefehle an Siri geben.

Strom sparen mit der Steckdosenleiste

Zusätzlich stellt Eve seine smarte Steckdose vor. Bis zu drei Stecker passen in die Mehrfachsteckdose mit Aluminiumgehäuse.Über Apple HomeKit kannst Du steuern, wann Strom fließen soll und wann nicht und vor allem in welche der drei Slots. Alternativ lässt sich das auch über die Knöpfe direkt an der Leiste regeln. Stromstöße, Überspannung und Überstrom sollen durch einen integrierten Schutzmechanismus verhindert werden.

Markteinführung steht kurz bevor

Die Lichtleiste von Eve soll ab Februar erhältlich sein und umgerechnet rund 70 Euro kosten, wie unter anderem 9to5mac berichtet. Erweiterungen gibt es ab 43 Euro. Die Mehrfachsteckdose hingegen soll es ab März geben und etwas über 100 Euro kosten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Smart Living

close
Bitte Suchbegriff eingeben