Like Ice in the Sunshine! Svanki ist ein beheizbarer Eisportionierer

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Wenn der Herbst so sommerliche Temperaturen bereithält wie derzeit in Deutschland, kann die Eissaison getrost bis in die kalte Jahreszeit verlängert werden. Doch sommers wie winters stehen Gelato-Fans vor einer großen Herausforderung – nämlich der, das beinharte, tiefgefrorene Eis aus dem Behälter zu bekommen. Der kabellose, elektrische Eisportionierer Svanki soll das ändern. 

Svanki lässt sich auf Knopfdruck aufheizen und soll laut Hersteller durch das Eis wie "ein heißes Messer durch Butter" fahren können. Dennoch kommt der elektrische Eisportionierer ganz ohne Kabelsalat aus.

Bewegungsfreiheit und leichte Handhabung

So erreicht Svanki Temperaturen von 60 bis 65 Grad und wird auf einer Ladestation kabellos aufgeladen. Kommt er zum Einsatz, musst Du ihn nur auf seiner Unterseite per Knopfdruck einschalten und kannst dann mühelos perfekte Eiskugeln formen. Mit einer Aufladung kann Svanki bis zu 30 Minuten im Einsatz sein. Der wasserfeste Portionierer lässt sich nach Gebrauch unter fließendem Wasser reinigen.

Mit Svanki wird das Rad nicht neu erfunden, da es tatsächlich bereits ein Angebot an beheizbaren Eisportionierern gibt. Doch diese kommen bislang nicht ohne Kabel aus, wie Digital Trends anmerkt. Und genau da kann Svanki punkten, der sich nutzen lässt, ohne den Bewegungsradius zu beschränken.

Svanki weckt warme Gefühle auf Kickstarter

Und auch die Kickstartergemeinde scheint überzeugt. Sie hat den elektrischen Eisportionierer weit vor Ablauf der Kampagne komplett finanziert. Interessenten können sich Svanki hier zum Vorzugspreis von umgerechnet 34 Euro sichern. Im Februar sollen die Eisportionierer verschickt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben