Meilenstein: Garmin verkauft das 200-millionste Produkt

Gerade Wearables aus der Garmin-Familie haben in den letzten Jahren den Verkauf in Schwung gebracht.
Gerade Wearables aus der Garmin-Familie haben in den letzten Jahren den Verkauf in Schwung gebracht. (©Garmin 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Jeder, der einen Fitness-Tracker, eine Smartwatch oder andere Gerätschaften von Garmin am Handgelenk trägt, hat dazu beigetragen: Der Navigations- und Wearable-Hersteller feiert den Verkauf seines 200-millionsten Produkts.

Im gleichen Zuge werden Standorte ausgebaut und neue Arbeitsplätze geschaffen, wie Garmin in einer Pressemitteilung verkündet.

Vor allem Wearables kurbeln Verkauf an

"Getreu unserem Motto #BeatYesterday helfen wir unseren Kunden auf der ganzen Welt, ihre Leidenschaft für einen aktiven Lebensstil mit unseren Produkten zu entfachen", so Cliff Pemble, Vorsitzender und CEO von Garmin, in einem Statement. "Vor nur sechs Jahren hat Garmin das 100-millionste Produkt verkauft. Heute haben wir diese Zahl verdoppelt und unser Geschäft deutlich ausgebaut. Dazu zählen vor allem unsere Wearables, die in den letzten Jahren für ein bemerkenswertes Wachstum gesorgt haben", führt Pemble weiter aus.

Garmin Standort
Garmins Firmenzentrale wird passend zum Wachstum erweitert.

Garmin erweitert Standorte in den USA und Deutschland

Und dieses Wachstum des Wearable-Herstellers, der 1989 gegründet wurde, wird sich auch in den Garmin-Firmensitzen bemerkbar machen. So wird nicht nur US-Hauptsitz in Olathe, Kansas erweitert. Auch der deutsche Standort in Garching bei München wird modernisiert und um knapp 40 Mitarbeiter aufgestockt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Aussagen 12.000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben