Nachfolger der Vívoactive 3? Garmin Sportwatch wird FCC-zertifiziert

Ein rundes Garmin-Wearable wie die Vívoactive 3 wurde bei der FCC angemeldet.
Ein rundes Garmin-Wearable wie die Vívoactive 3 wurde bei der FCC angemeldet. (©Garmin Deutschland GmbH 2017)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Erst vor Kurzem verkündete Garmin den Verkauf seines 200-millionsten Produkts. Das ist aber offenbar kein Grund für den Wearable-Hersteller, künftig auf der faulen Haut zu liegen. Es wird offenbar schon fleißig an einem neuen Modell gearbeitet – doch an welchem?

Das ist nämlich noch das große Geheimnis. Zwar ist ein neues Listing von Garmin bei der US-Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht, doch um was für ein Device es sich konkret handelt, darüber hüllt sich der US-Hersteller bislang in Schweigen.

Wearable mit rundem Display und NFC-Chip

In dem Dokument ist von einem "Body-Worn-Transmitter" die Rede, also einem am Körper zu tragenden Übertragungsgerät. Ansonsten erfährt man nur, dass es sich um ein Touchscreen-Device mit einem runden Display und einem einzelnen physikalischen Knopf auf der rechten Seite handelt, wie Gadgets & Wearables zusammengetragen hat. Außerdem ist ein NFC-Chip für kontaktloses Zahlen, Bluetooth Low Energy (BLE) und die Möglichkeit, sich mit ANT+ zu verbinden, an Bord.

Nachfolger für Garmin Vívoactive 3?

Das alles erinnert stark an die Specs der Vívoactive 3, was ein zukünftiges Upgrade für die Sportuhr bedeuten könnte. Zwar sind demnächst Veröffentlichung im Forerunner-Segment zu erwarten, doch diese kamen bislang ohne Touchscreen aus und haben zwei statt einem Button an der Seite, wie Gadgets & Wearables anmerkt. Bislang ist das jedoch alles Spekulation und natürlich könnte es sich auch um ein ganz neues Produkt handeln. Spätestens zur CES 2019 wissen wir vermutlich mehr.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben