Nireeka: Smartes E-Bike unterstützt Dich passend zu Deinem Herzschlag

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Auf dem E-Bike-Markt wird die Konkurrenz immer größer. Wer aus dem Angebot herausstechen möchte, muss immer mehr smarte Features zu einem möglichst günstigen Preis anbieten. Genau das versprechen die Macher von Nireeka. 

Das smarte Bike hat zwar einen Carbonfaserrahmen von wenig Gewicht, doch alle anderen Features sind alles andere als ein Leichtgewicht unter den E-Bikes.

Tretunterstützung passend zum Herzschlag

Laut Hersteller ist Nireeka sogar das "smarteste elektronische Fahrrad aller Zeiten". Dazu macht es unter anderem ein Assistenztretmodus, der sich an den Herzschlag anpasst, ein Radar für tote Winkel und natürlich eine zugehörige App. Letztere dient nicht nur als digitaler Tacho und GPS-Navigator. In der Anwendung lassen sich auch die Fahr- und Lichtmodi einstellen und der Akkustand ablesen.

Interessant ist dabei eines der Tretunterstützungs-Levels. Im Heartbeat-Assist-Mode passt sich die Unterstützung des Motors an Deinen Herzschlag an. Bei einer relativ hohen Herztätigkeit bekommst Du mehr motorische Verstärkung als bei einer geringen Anstrengung. Dieser Modus ist allerdings nur nutzbar, wenn die Nireeka-App mit Deiner Smartwatch verbunden ist, woher sie auch die Daten zieht.

Nireeka mit Ultraschall-Radar und Anti-Diebstahl-System

Damit Du all die Informationen der App bei der Fahrt bequem im Blick hast, gibt es eine Smartphone-Halterung. Das allein ist nicht besonders spektakulär, doch durch den integrierten USB-Charger können elektrische Devices beim Fahren auch aufgeladen werden. Für Sicherheit sorgen Ultraschall-Radare an der Hinterachse.

Droht eine Kollision mit Fußgängern oder Autos, wird der Bildschirm der App rot, um Dich zu warnen. Schließlich gibt es noch ein eingebautes Anti-Diebstahl-System an Bord, das im Fall der Fälle warnende Lichter abgibt. Auch wirst Du über den Zugriff benachrichtigt, erfährst die Uhrzeit des Raubes und den Ort Deines E-Bikes.

Vorzugspreis von Indiegogo

Angetrieben wird das Hightech-Paket von einem kraftvollen 500W-Motor, der bis zu 32 Kilometer pro Stunde erreicht. Mit einer Aufladung kann der Biker 80 Kilometer zurücklegen. Der Akku ist übrigens im Rahmen des Nireeka versteckt. Komplett machen das Paket hydraulische Scheibenbremsen, die allerdings nur im sogenannten Homie-Model verbaut wurden.

Trotz dieser vielen Features wiegt das Nireeka weniger als 15,5 Kilogramm. Verfügbar ist Nireeka derzeit nur auf Indiegogo. Je nach Modell kostet das smarte E-Bike auf der Crowdfunding-Website 869 bis 1199 US-Dollar (ca. 706 bis 974 Euro). Im August sollen die Fahrräder an ihre neuen Besitzer ausgeliefert werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben