menu

Nurvv Run: Smarte Einlagen geben Feedback & schützen vor Verletzungen

Läuft! Die smarte Schuheinlage Nurvv Run nimmt jeden Deiner Schritte unter die Lupe.

Die CES 2020 läuft – im wahrsten Sinne des Wortes, denn auf der Technikmesse in Las Vegas ist die Neuheit Nurvv Run zu sehen. Hinter dem sportlichen Namen verbergen sich intelligente Einlagen für Schuhe. Sie helfen Läufern, ihre Technik zu verbessern, schneller zu werden und dabei das Verletzungsrisiko zu reduzieren.

Handelsübliche Fitness-Tracker kommen meist in Form von Armbändern oder Uhren daher. Relevante Daten für Läufer wie die Schrittlänge oder die Schrittfrequenz können am Handgelenk jedoch nicht akkurat gemessen werden. Die Londoner Entwickler von Nurvv versuchen das Problem mit einer schlauen Einlage zu lösen: Ihre smarte, nur 22,7 Gramm leichte Einlage wird direkt in den Laufschuh gelegt und kommuniziert mit einer kleinen Clip-Einheit außen am Schuh, die wiederum mit dem Smartphone verbunden ist.

Schritt für Schritt zur richtigen Technik

Mithilfe von 32 integrierten Sensoren und zwei GPS-Trackern erfasst Nurvv Run laut Herstellerangaben 1.000 Mal pro Sekunde relevante Messwerte und gibt dem Läufer in Echtzeit Feedback. Zu den erhobenen Daten gehören unter anderem der Trainingsumfang, die Schrittfrequenz und -länge, das Auftritts- und Abrollverhalten sowie die Drehung des Fußes um seine Längsachse (Pronation) und das Gleichgewicht.

Mit den ermittelten Werten soll langfristig nicht nur der Laufstil verbessert werden, sondern auch das Verletzungsrisiko sinken. So leiden Läufer mit vermehrter Pronation beispielsweise häufiger am Schienbeinkantensyndrom, das mit Schwellungen und Schmerzen am Schienbein einhergeht.

Smartphone-freies Training

Praktisch für Läufer: Beim Training selbst muss das Smartphone nicht dabei sein. Die Daten können auch nach dem Lauf synchronisiert werden. Das Echtzeit-Feedback wiederum kann per Audio-Coaching über Kopfhörer bereitgestellt werden oder visuell und haptisch per In-Run-Alarm über die Apple Watch oder eine Garmin-Smartwatch.

Eine Akkuladung reicht für fünf Trainingsstunden. Zwei smarte Einlagen samt der Tracker-Einheit sind ab dem 20. Januar 2020 für 249 britische Pfund erhältlich, umgerechnet rund 295 Euro.

CES 2020
Die CES 2020 findet vom 7. bis zum 10. Januar in Las Vegas statt.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitness

close
Bitte Suchbegriff eingeben