menu

Ohne langes Warten: Smarte Karaffe heizt Wasser beim Einschenken auf

Hat der klassische Wasserkocher womöglich bald ausgedient? Heatworks hat auf der CES 2019 eine Karaffe vorgestellt, die Kaffee- und Teewasser direkt beim Einschenken auf die gewünschte Temperatur erhitzt.

Das lange Warten auf heißes Wasser scheint bald ein Ende zu haben. Zumindest, wenn es nach dem Unternehmen Heatworks geht. Ihre Duo Carafe benötigt nämlich keine Vorlaufzeit, um Wasser zu erhitzen.

Spezielle Technologie heizt durch Strom

Möglich macht das die von Heatwork entwickelte Ohmic Array Technologie, die auch in ihren Wasserboilern und Tischgeschirrspülern Verwendung findet. Das bedeutet: Das Unternehmen verzichtet auf Heizstäbe im Inneren der Geräte und erhitzt das Wasser mithilfe von Strom. Für den Nutzer besteht dabei aber natürlich keine Gefahr.

Auf einen Grad genau

Vor dem Einschenken wird die Temperatur direkt an der Karaffe eingestellt. Anschließend, wenn das Wasser in die Tasse fließt, erhitzt Duo Carafe die Flüssigkeit auf eine Genauigkeit von +/- einem Grad.

Doch auch kaltes Wasser kann über die Karaffe ausgeschenkt werden – ideal für heiße Sommertage. Es ist sogar möglich, kaltes und heißes Wasser direkt hintereinander auszuschenken. Denn entscheidend ist, über welche Seite der Inhalt in Tassen oder Gläser gefüllt wird. Zu erkennen ist das anhand der roten und blauen Färbung am Ausschank.

Präsentation auf der CES 2019 in Las Vegas

Heatworks hat die Duo Carafe auf der CES 2019 vorgestellt. Informationen darüber, wann mit der Karaffe auf dem Markt zu rechnen ist oder wie viel sie dann kosten wird, hat das Unternehmen noch nicht preisgegeben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema CES

close
Bitte Suchbegriff eingeben