Passt das? App hilft dank Augmented Reality beim Aussuchen von Bildern

Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Für alle, denen es schwer fällt, sich in Sachen Wanddeko zu entscheiden, hält Art.com jetzt etwas ganz Besonderes parat: eine App-Erweiterung, die Dir die Kunst via Augmented Reality virtuell ins Haus holt.

Mit dem neuen Feature ist Art.com eine der ersten Firmen, die Augmented Reality (AR) für einen wirklich alltagstauglichen Zweck instrumentalisiert. Immerhin kennt man die Technik bisher sonst fast nur aus dem Gaming-Bereich.

Augmented Reality hilft dem Geschmack auf die Sprünge

Dank des neuen ArtView-Features können Nutzer der Art.com-App die realitätserweiternde Technik ab sofort benutzen, um sich die Kunstwerke des Anbieters an die heimische Wand zu holen – bevor Du sie tatsächlich kaufst. So lässt sich die Frage, "passt das?", schon vorab beantworten und Fehlkäufe verhindern. Mit dem Gallery Wall Designer können sogar verschiedene Bilder im Zusammenspiel angetestet werden. Unterschiedliche Rahmen setzen die Kunstwerke virtuell in Szene. Und wer sich trotzdem noch nicht sicher ist, kann sich von der App Tipps geben lassen.

Bilder sollen Einführung von AR vorantreiben

"Man kann die Einführung von AR nicht nur durch Gaming vorantreiben, das haben wir bei Virtual Reality schon festgestellt", stellt Kira Wampler, CEO von Art.com im Gespräch mit Techcrunch klar. "Mit unserer Lösung können wir echte Fragen unserer Kunden beantworten, die sich nach ihren persönlichen Bedürfnissen richten." Und den Verkaufszahlen des Kunstportals dürfte ganz Ganze auch nicht unbedingt schaden ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben