menu

Philips-Hue-Lampen funktionieren in Zukunft ohne Hub via Bluetooth

Philips Hue soll bald auch via Bluetooth funktionieren.
Philips Hue soll bald auch via Bluetooth funktionieren.

Philips Hue bekommt endlich Bluetooth-Support. Ab Herbst will der Hersteller hierzulande neue Versionen seiner smarten Lampen anbieten, die sich auch via Bluetooth und damit ohne Hub steuern lassen.

Wenn es um smarte Lichtsysteme geht, ist Philips Hue für viele Nutzer seit Jahren die erste Wahl. Nun spendiert der Hersteller seinen Lampen das bisher größte Update in der Geschichte der Hue-Reihe: einen Bluetooth-Chip. Neue Hue-Lampen sollen neben dem bisherigen Funk-Standard Zigbee auch Bluetooth unterstützen, wie The Verge berichtet.

Philips Hue funktioniert in Zukunft ohne Hub

Der Vorteil, Bluetooth statt Zigbee zu nutzen, liegt auf der Hand: Anders als bisher ist dazu nicht mehr zwingend ein Hub in Form einer Hue Bridge notwendig, um Philips-Hue-Lampen zu installieren und zu nutzen. Stattdessen können diese zukünftig auch direkt von Smartphone oder Laptop angesteuert werden.

In den USA können Kunden ab sofort die ersten Hue-Lampen mit Bluetooth-Unterstützung kaufen. Hierzulande wird es noch ein wenig dauern, bis diese verfügbar werden. Vermutlich ab Herbst werden aber auch in Deutschland die neuen Bluetooth-Lampen erhältlich sein. Dann können vor allem Neukunden ohne großen Aufwand viel leichter in die Hue-Welt einsteigen, ohne direkt ein ganzes Starter-Kit zu benötigen.

Preislich sollen die neuen Hue-Lampen mit Bluetooth übrigens nicht teurer ausfallen als die bisherigen Modelle. So soll die UVP für eine Philips Hue White auch weiterhin bei 19,95 Euro liegen. Insgesamt sollen alle E27- und GU10-Lampen von Philips mit Bluetooth nachgerüstet werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Beleuchtung

close
Bitte Suchbegriff eingeben