Plant Microsoft einen smarten Ring? Neues Patent gibt Hinweise

Einen ähnlich smarten Ring wie den von Ōura plant angeblich auch Microsoft.
Einen ähnlich smarten Ring wie den von Ōura plant angeblich auch Microsoft. (©Ōura 2018)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Es sieht ganz danach aus, als bringe Microsoft bald ein neues Wearable auf den Markt. Allerdings scheint es sich dabei nicht um eine Smartwatch oder einen Fitness-Tracker fürs Handgelenk zu handeln, sondern um einen smarten Ring. 

Das zumindest lässt ein Patent auf FreePatentsOnline vermuten, das Microsoft eingereicht hat. Darin spricht das Unternehmen von einem "Fingerband", wie Wareable schreibt. Und das soll mehr können, als nur gut aussehen.

Smarter Ring zum Steuern anderer Geräte

Vor allem Gestensteuerung soll ein Kernfeature des smarten Rings sein. So könnten andere Geräte wie Smartphones, digitale Bildschirme, Smartwatches oder smarte Brillen gesteuert werden. Aus dem Patent geht außerdem hervor, dass das Wearable mit einer Akkuladung bis zu zehn Stunden lang genutzt werden kann. Sogar über einen NFC-Chip soll der smarte Ring verfügen.

Fitness-Tracker im Miniformat

Der smarte Ring soll außerdem als klassischer Fitness-Tracker verwendet werden können. Das bedeutet: Neben der Herzfrequenz sollen auch andere Werte wie Schrittzahl, zurückgelegte Strecke oder verbrannte Kalorien getrackt werden können. Auch Nachrichten vom Smartphone könnten darüber empfangen werden. Wie diese allerdings ausgespielt werden sollen, geht aus dem Patent nicht hervor. Ein Display ist auf den Zeichnungen ist auszumachen.

Patent zum Nachfolger des Microsoft Band

Da es sich jedoch zunächst nur um ein Patent handelt, ist es fraglich, ob Microsoft jemals seinen smarten Ring in die Realität umsetzt. Patente werden regelmäßig von Unternehmen eingereicht. In die Herstellung schaffen es allerdings nur äußerst wenige.

Ob und wie sich der smarte Ring bei Microsoft entwickelt, wird sich zeigen müssen. Seit dem Ende des Microsoft Band im Jahr 2016 hat das Unternehmen nichts mehr im Wearable-Bereich gemacht. Auch wenn erst im Mai dieses Jahres ein Patent zu einem möglichen Nachfolger aufgetaucht ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben