menu

Populife: Diese smarte Schlüsselbox hört sogar auf Alexa

Vorbei sind die Zeiten, in denen Du Deinen Haus- oder Wohnungsschlüssel unter der Türmatte verstecken musstest: Eine smarte Schlüsselbox macht solche unsicheren Aktionen überflüssig. Populife geht einen Schritt weiter als bislang erhältliche Boxen und kommuniziert mit Alexa.

Ob die heimische Wohnung oder das Feriendomizil: Wenn sich mehrere Menschen einen Schlüssel teilen, ist eine smarte Schlüsselbox äußerst praktisch. Das neue Produkt Populife, das derzeit auf eine Finanzierung auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hofft, lässt Dich auf mehreren Wegen ans Ziel kommen.

Sesam, öffne dich! Mehrere Wege führen zum Schlüssel

Die smarte Box befestigst Du am Knauf der jeweiligen Tür. Anschließend verstaust Du den Schlüssel im Inneren des Behälters und sperrst die Box. Öffnen lässt sie sich mithilfe der dazugehörigen App: Sobald Du Dich mit Deinem Smartphone samt Populife-App in Reichweite befindest, musst Du nur den Entsperrungsknopf drücken.

Alternativ kannst Du einen PIN-Code festlegen, über den sich die Schlüsselbox auch ohne App öffnen lässt. Die Zahlenkombination schickst Du per Smartphone an den Empfänger. Der tippt ihn auf der Populife-Tastatur ein – und schon öffnet sich die Tür.

Populife: Wasserfest und mit Platz für weitere Gegenstände

Das Passwort kannst Du auf einen bestimmten Zeitraum begrenzen, anschließend lässt sich die Box damit nicht mehr öffnen. Der Zeitraum kann einige Stunden, Tage oder Wochen betragen.
Im Inneren von Populife ist nicht nur Platz für einen Schlüssel, Du kannst dort einen ganzen Schlüsselbund und weitere kleine Gegenstände deponieren. Die Box ist zudem wasserdicht, sodass Du Populife auch an Deinem Fahrrad oder der Gartenlaube montieren kannst.

Und was ist jetzt mit Alexa?

Populife soll darüber hinaus die erste smarte Schlüsselbox sein, die mit Alexa kommuniziert. Für die Sprachsteuerung ist allerdings zusätzlich ein sogenanntes Gateway nötig. Im Video wird gezeigt, wie es funktioniert: Über Amazon Echo wird der Befehl gegeben, einer bestimmten Person Zugang zu gewähren. Diese erhält dann per SMS einen Code, den sie auf der Schlüsselbox eingibt. Anschließend öffnet sich die Tür.

Crowdfunding-Kampagne läuft noch

Hinweis zu Crowdfunding
Crowdfunding-Kampagnen beinhalten ein finanzielles Ausfallrisiko für Unterstützer. Informiere Dich daher vorher über Deine Rechte und Rückerstattungsmöglichkeiten.

Populife ist noch nicht im Handel erhältlich, die Finanzierungsphase auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter aber in vollem Gange. Für umgerechnet rund 53 Euro gibt es Populife als Early-Bird-Paket, bei erfolgreicher Vollfinanzierung sollen die Boxen ab November 2019 weltweit verschickt werden. Da die Kampagne noch einen Monat läuft und aktuell lediglich knapp 800 Euro zum Erfolg fehlen, stehen die Chancen für die smarte Schlüsselbox gut.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sicherheits-Gadgets

close
Bitte Suchbegriff eingeben