QSun: Dieser Sun-Tracker schützt Dich vor einem Sonnenbrand

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Jetzt wo sich der Frühling nach und nach durchsetzt, ist es langsam wieder an der Zeit, an den Urlaub und damit auch an den Sonnenschutz zu denken. Da man beim Sonnen im Park, am Strand oder Pool schnell vergisst, rechtzeitig aus der Sonne zu gehen, gibt es den Sonnen-Tracker QSun.

Das Wearable misst die Sonneneinstrahlung und die Vitamin-D-Aufnahme seines Trägers und warnt ihn, wenn das ausgedehnte Sonnenbad der Haut schadet.

Sonneneinstrahlung und Vitamin-D-Zufuhr im Blick

QSun, der derzeit auf Kickstarter finanziert wird, kann an die Kleidung geklippt werden oder bequem neben Dir liegen. Das runde Gadget, das optisch an das Gehäuse eines Fitness-Trackers erinnert, bewacht und analysiert die Sonneneinstrahlung dank Künstlicher Intelligenz (KI) in Echtzeit. QSun weiß, wie lange Du der Sonne in welcher UV-Intensität ausgesetzt bist. Ein hochakkurater, verbauter UV-Sensor macht es möglich.

Der Algorithmus des Sonnen-Trackers erfasst die Sonneneinstrahlung, die Umweltsituation, den Hauttyp und die Sonnenschutz-Gewohnheiten seines Nutzers und folgert aus den Daten Empfehlungen zum Sonnenschutz, die direkt auf den Träger zugeschnitten sind. Droht ein Sonnenbrand, weil etwa die Sonnencreme aufgefrischt werden muss, wirst Du über LED-Lichter und einen Buzzer direkt über das Wearable benachrichtigt. Das Smartphone kann beim Sonnenbad getrost zu Hause gelassen werden.

QSun mit Apple Health und Google Fit kompatibel

Und auch die Vorzüge der Sonnenstrahlen hat das Wearable auf dem Schirm. Auf der zugehörigen App kannst Du sehen, wie viel Vitamin D Du durch die Sonne bilden konntest und ob und wie viel Du noch über die Nahrung zuführen musst. Die App, die auch jetzt schon für iOS und Android verfügbar ist, kann auch ohne das Wearable verwendet werden. Auch ohne QSun analysiert sie dank erweiterter Bildverarbeitungstechnologie gekoppelt mit KI Deine Haut und findet Deinen Hauttyp heraus.

Außerdem liefert sie Informationen zu der benötigten Menge an Sonnencreme abhängig von Deiner Kleidung und erinnert Dich daran, Dich einzucremen. Gekoppelt mit QSun hast Du hier natürlich auch Einsicht in die gesammelten Daten zu der Sonneneinstrahlung, der Du ausgesetzt warst. Außerdem kann sich QSun mit Apple Health und Google Fit synchronisieren.

Auf Kickstarter ist das Device ab 59 Kanadischen Dollar (ca. 37 Euro) erhältlich und soll passend zur Badesaison im Juni verschickt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben