menu

Rocketboard: 4 Sticker verwandeln Deine Wand in ein smartes Whiteboard

Das herkömmliche Whiteboard könnte bald ausgedient haben. Derzeit gibt es das Rocketboard-Projekt auf Kickstarter, das aus jeder (abwaschbaren) Oberfläche eine smarte Schreibfläche macht. Das Ergebnis kann anschließend problemlos auf den gängigen Cloud-Diensten geteilt werden.

Die US-Firma Rocketbook hat sich wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht, um den Arbeitsalltag smarter zu gestalten. Nach ihrem Color Notebook für Kinder und dem smarten Whiteboard Think Board X haben sie nun vier Sticker namens Rocketboard entwickelt.

Was an den Stickern so besonders ist? Sie sind die Begrenzung des Arbeitsfeldes, auf dem mit wasserlöslichen Markern gearbeitet werden kann. Wer im Büro eine abwischbare Wand hat, klebt dort die vier Sticker in einem Rechteck auf. Darin kann nun gearbeitet werden.

Rocketboard macht jede Wand zum Whiteboard

Damit am Ende nicht jeder das Ergebnis mit seinem Smartphone abfotografieren und danach entschlüsseln muss, was der Kollege dort geschrieben hat, kommt einfach nur die Rocketbook-App zum Einsatz. Das Smartphone muss auf die Wand gerichtet werden, damit es die vier Sticker erfassen kann. Anschließend wird das Geschriebene in ein Bild verwandelt und aufbereitet. So werden unterschiedliche Farben intensiver dargestellt und das Bild zentriert, falls man es aus einem spitzen Winkel aufgenommen hat.

Teile Deine Notizen

Die App gibt es kostenlos für iOS- und Android-Geräte und bietet die Möglichkeit, die Bilder anschließend in eine Cloud hochzuladen. Google Drive, Slack, iCloud, Evernote oder Dropbox sind nur einige der Möglichkeiten.

Finanzierung bereits geglückt

Derzeit gibt es die Rocketbook-Sticker noch nicht zu kaufen, da sie sich auf Kickstarter noch in der Finanzierungsphase befinden. Allerdings ist diese bereits weit vor Ablauf abgeschlossen bzw. das Ziel von 9.600 Euro wurde um mehr als das sechsfache übertroffen.

Für gerade einmal zehn Euro kann man sich ein einfaches 4er-Pack sichern, für rund 18 Euro gibt es doppelt so viele. Im Mai 2019 sollen die Rocketbook-Sticker an die Unterstützer verschickt werden – allerdings vorerst nur in bestimmte Länder. Der Versand nach Deutschland scheint jedoch möglich zu sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Smart Living

close
Bitte Suchbegriff eingeben