Stark! Dieses Fahrrad-Gadget zeigt Dir, wie viel Kraft Du hast

Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

In jedem Sport gibt es Möglichkeiten zur Optimierung, da bildet das Radfahren keine Ausnahme. Um die persönliche Bestleistung zu erreichen, gibt es nun das Fahrrad-Gadget IQ², das die Power Deiner Beine misst und Dir Verbesserungsvorschläge gibt.

Dabei ist es egal, ob Du Hobby-Radler, leidenschaftlicher Mountainbiker oder Radrennprofi bist: Das praktische Gadget IQ²  kann an jedem Bike seine Arbeit verrichten.

IQ² lässt sich leicht installieren

Dazu muss IQ² nur am Kurbelarm montiert werden, was laut Hersteller ganz einfach gehen soll. Wenn Du anschließend in die Pedale trittst, erkennt das Gadget die Kraft, die Du aufwendest. Wer zwei IQ² einsetzt, kann die Performance beider Beine miteinander vergleichen. Parallel dazu installierst Du Dir auf Deinem Handy die passende IQsquare-App, die Dir bei Bedarf auch die Montage am Rad erklärt. 

Regen und Matsch? Kein Problem!

Die Batterie im IQ² soll zwischen 200 und 300 Stunden halten und kann anschließend vom User problemlos ausgetauscht werden. Mit gerade einmal 29,7 Gramm ist das kleine Gadget außerdem sehr leicht. Um für alle Untergründe und Wetterbedingungen gewappnet zu sein, ist IQ² zudem staub- und wasserdicht. 

Profi-Gadget zu erschwinglichen Preisen

Das IQ²-Gadget ist zwar keine Neuerfindung, allerdings – und das könnte der große Vorteil des Unternehmens sein – ist es günstiger als die Konkurrenz, was den Gründern ein großes Anliegen war. Sie selbst sind leidenschaftliche Biker und waren immer wieder überrascht, dass vergleichbare Gadgets 400 Dollar oder mehr kosten. 

Mit IQ² haben sie nun eine preiswertere, aber nicht weniger professionelle Alternative präsentiert und hoffen auf zahlreiche Unterstützer auf Kickstarter. Nach nur wenigen Stunden war das Projekt auf der Crowdfunding-Plattform bereits finanziert und sogar noch mehr: Statt der angestrebten 100.000 Euro kamen inzwischen über 260.000 Euro zusammen

Schnell sein lohnt sich

Wer schnell genug ist, kann sich das Fahrrad-Gadget derzeit  noch für 149 Euro sichern, später soll IQ² voraussichtlich 199 Euro kosten. Die geplante weltweite Auslieferung ist für September dieses Jahres geplant.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben