Tada! Smarter Sitz macht aus der Toilette ein Bidet

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

In den Luxus ein Bidet zu benutzen, kommen Normalsterbliche meist nur im schicken Hotel im Urlaub. Ein Einbau im eigenen Heim ist bislang mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Das könnte sich mit dem smarten Toilettensitz Slim Two jedoch ändern.

Der Slim Two soll laut Hersteller einen "neuen Level von Qualität, Komfort und Reinlichkeit" in das Badezimmer bringen – und das zu einem erschwinglichen Preis.

Slim Two macht die Toilette smart wie nie

Wer sich den smarten Toilettensitz auf sein WC installiert, soll von einer ganzen Sammlung von Features profitieren können. Das beinhaltet neben der Bidet-Funktion einen beheizbaren Sitz sowie beheizbares Wasser, ein Toilettenlicht für die Nacht, eine Massage- und Selbstreinigungsfunktion sowie diverse Bidet-Waschprogramme, unter denen der Nutzer wählen kann. Bedienen lässt sich der luxuriöse Aufsatz über ein Kontrollpanel an der Seite des Sitzes. Trotz all dieser Finessen soll Slim Two leicht zu bedienen und, wie auch schon der Name des Herstellers Bio Bidet suggeriert, umweltfreundlich sein.

Smarter Aufsatz bislang nur für Nordamerika

Nicht nur, dass Slim Two dank seiner Bidet-Funktion Toilettenpapier einsparen soll, zudem ist der smarte Sitz auch energiesparend. Auch wenn Bio Bidet schon einige Bidet-Aufsätze auf dem Markt gebracht hat, bemüht sich die Firma derzeit auf Kickstarter darum, die Finanzierung des smarten Toilettensitzes zu sichern. Ist diese von Erfolg gekrönt, soll Slim Two dauerhaft in das Angebot des Herstellers aufgenommen werden. Auf der Crowdfunding-Plattform können sich Interessenten mit Sitz in Nordamerika den Aufsatz bei erfolgreicher Finanzierung ab 160 US-Dollar (ca. 143 Euro) sichern können. Schon im Februar soll der Slim-Two-Toilettensitz verschickt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben