Tinder bringt noch dieses Jahr neue standortbezogene Features heraus

Neue standortbezogene Features sollen Tinder noch 2018 bereichern.
Neue standortbezogene Features sollen Tinder noch 2018 bereichern. (©picture alliance 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Obwohl Tinder die erfolgreichste Dating-App der Welt ist, ruhen sich die Entwickler der Anwendung nicht auf ihrem Erfolg aus. Nach Liebe Suchende erwartet dieses Jahr nämlich eine ganze Serie von neuen Features.

Vor allem standortbezogene Features hat der Mutterkonzern Match Group 2018 für seine Nutzer im Gepäck, wie TechCrunch weiß. Was diese jedoch genau beinhalten, wollten die Macher bislang nicht verraten.

Bereicherung der Tinder-Erfahrung geplant

"Wir sind auch dabei, aktiv eine Serie von standortbezogenen Features zu entwickeln, die unserer Meinung nach die Fähigkeit haben, die Tinder-Erfahrung bedeutsam zu bereichern", hieß es auf einer kürzlich stattfindenden Investorenkonferenz dazu nur von Match-Group-CEO Mandy Ginsberg. "Tinder hat angesichts seines viralen Wachstums einen unglaublichen Umfang und der Dating-Rahmen bietet ein Maß an Absichten, die traditionelle soziale Netzwerke nicht auffangen können".

Vor allem in standortbezogegen Features sieht Ginsberg eine überzeugende Bereicherung für die Dating-App. "Der überlagernde Standort als Vektor könnte verlockend sein, vor allem für ein junges, mobiles und sehr soziales Publikum", erhofft sich der CEO.

Neue Nutzer sollen angelockt werden

Zuvor wurden die neuen Features laut TechCrunch als etwas bezeichnet, dass die "Abgrenzung von digitalem Dating und Real-Life-Dating sowie Dating und einfach am sozialen Leben teilzunehmen" aufweichen wird. Tinder bemüht sich offenbar um ein "neues Publikum", da es "die Definition von Dating" aufweicht. Die standortbezogenen Features könnten Tinder von einer Dating-App zu einer App umwandeln, die den Fokus auf Beziehungen jeder Art legt.

Wann die neuen Features Licht ins Dunkel bringen, ist noch nicht bekannt. Bislang können Tinder-Nutzer passende Matches über die Distanz bzw. innerhalb eines ausgewählten Radius erkunden. Über die Passport-Funktion bei der Bezahlversion Tinder-Plus lässt sich der Standort für die Suche zudem manuell eingeben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben