Von der Rolle: Solarladegerät Solar Scroll ist das Panel für unterwegs

Dank Sonnenenergie hast Du mit Solar Scroll immer und überall die Möglichkeit, Dein Smartphone zu laden.
Dank Sonnenenergie hast Du mit Solar Scroll immer und überall die Möglichkeit, Dein Smartphone zu laden. (©Facebook / SOUL Inventions 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Solarpanele auf dem Dach sind längst kein ungewöhnlicher Anblick mehr und auch solarbetriebene Gadgets sind weit verbreitet. Aber ein handliches Panel zum Mitnehmen, das wirklich genug Energie liefern kann, um Smartphone und Co. am Laufen zu halten? Das ist etwas anderes – und erblickt nun mit dem Solarladegerät Solar Scroll von Soul das Licht der Welt.

Bei der Hitzewelle, die aktuell über Europa hinwegrollt, wäre es doch schade, die ganze Sonnenenergie ungenutzt zu lassen, oder? Blöd nur, dass das 08-15-Solarladegerät entweder zu klein ist, um wirklich genug Energie zu speichern, oder zu groß und klobig, um es wirklich überall hin mitzunehmen. Die Schöpfer des Solar Scroll wollen nun genau das richtige Mittelmaß gefunden haben.

Mit allen Wassern gewaschener Aufbau

Dabei handelt es sich im Grunde um eine Art Folie aus hauchdünnen, leichten Solarpanelen, die sich aus einem Behälter mit Rollvorrichtung ausziehen und ebenso leicht wieder darin verstauen lässt. Ein Akku mit 5200 mAh ist ebenfalls direkt in den Solar Scroll integriert, sodass dieser nicht zusätzlich an einen externen Akku angeschlossen werden muss, um die Energie zu speichern. Du rollst die Panel-Folie einfach an einem sonnigen Plätzchen aus – und schon tankt das Gerät Sonnenenergie.

Wer das am Badesee machen möchte, muss sich zudem keine Sorgen machen, wenn ein paar Tropfen Wasser auf den Panelen landen. Diese sind laut Digital Trends durch zwei Lagen Plastik spritzwassergeschützt. Aber Achtung: Vollkommen wasserfest ist das Gerät nicht. Mit ins Wasser solltest Du es also besser nicht nehmen.

Leistungsstarkes Solarladegerät

Vom Badegang abgesehen ist das Gerät mit seinen gerade einmal 300 Gramm Gesamtgewicht jedoch der ideale Begleiter für unterwegs. Hat das Gerät für vier bis sechs Stunden in der Sonne geladen, kann der Solar Scroll ...

  • das Smartphone ein- bis zweimal,
  • ein Tablet einmal,
  • einen E-Reader drei- bis fünfmal,
  • Wireless-Kopfhörer bis zu zehn mal und
  • eine Go Pro sogar vier- bis fünfmal mit einer neuen Akkuladung versorgen.

Wer sich die Solarpowerbank für den nächsten Outdoortrip sichern möchte, kann dies aktuell noch auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter tun. Für einen Betrag von 100 US-Dollar (etwa 86 Euro) rollt der Solar Scroll bei erfolgreicher Finanzierung der Kampagne ab November 2018 bei Dir an.

Und falls Du von Sonnenanbeter-Gadgets einfach nicht genug bekommst, solltest Du auch noch einen Blick auf diese 8 Solar-Geräte werfen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben