Zwei in einem: Tended Protect ist Fitness-Tracker & Sicherheits-Device

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Immer mehr Menschen setzen bei ihrer Sicherheit auch auf smarte Wearables, die im Fall der Fälle schnelle Hilfe liefern. Doch was läge näher, als einen Fitness-Tracker und ein Sicherheits-Gadget zu verbinden? Genau diesen Schritt ist das britische Start-up Tended mit seinem Protect-Fitness-Tracker gegangen.

Er vereint all die Funktionen, die einen normalen Fitness-Tracker ausmachen und kombiniert sie mit Sicherheitsfunktionen, die Stürze erkennen und Notrufe abgeben können, wie Wareable berichtet.

Wearable erkennt ungewöhnliche Bewegungen

Der von Tended entwickelte Algorithmus erlernt mit der Zeit das Bewegungsmuster des Trägers. Erfasst der intelligente Bewegungsdetektor an Bord des Armbands ungewöhnliche Bewegungen, die auf einen Sturz hindeuten oder Perioden, in denen Du Dich gar nicht bewegst, schaltet sich das Wearable ein. In beiden Fällen wird Dich das Device auf dem Display danach fragen, ob alles okay ist. Das kannst Du entweder mit einem Tippen bejahen oder falls dem nicht so ist, über eine Berührung auf das Display einen Notruf an hinterlegte Kontakte abgeben.

Tended Protect ohne monatliche Kosten

Diese empfangen nun nicht nur Deine GPS-Daten, sondern auch die von Tended Protect gesammelten Gesundheits- und Bewegungsinformationen. Mit dem Live-Audio-Feature können Freunde oder Familie die Freisprecheinrichtung des Trackers aktivieren und mithören und so vor allem mit dem Hilfesuchenden kommunizieren. Und das ohne monatlich anfallenden Kosten, wie es bei vielen anderen Sicherheits-Wearables der Fall ist.

Tended Protect richtet sich nicht nur an ein älteres Publikum, auch Menschen, die in einem gefährlichen Berufsumfeld arbeiten oder einsamen Outdoor-Aktivitäten nachgehen, können von dem Device profitieren. Dabei kannst Du selbst einstellen, ob und wie oft das Sicherheits-Gadget nach Deinem Wohlbefinden fragt. Zusätzlich misst das Armband die zurückgelegten Schritte und die Distanz und trackt auch die verbrannten Kalorien. Bislang kann Tended Protect auf der Herstellerseite zum Vorzugspreis von umgerechnet 72 Euro zunächst nur vorbestellt werden. Im Januar sollen die ersten Exemplare verschickt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben