Tinder ohne Facebook nutzen: Ist das inzwischen möglich?

Die Dating-App Tinder ist fest mit Facebook verwoben.
Die Dating-App Tinder ist fest mit Facebook verwoben. (©Leon Neal/Getty Images 2016)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Wer auf der Suche nach Liebe ist, kommt an der Dating-App Tinder (fast) nicht vorbei. Was viele Interessierte jedoch von der Anmeldung abhält, ist, dass die Anwendung mit Facebook verknüpft ist. Doch kann man Tinder auch ohne Facebook nutzen?

Zwar möchte man sich in der Dating-App präsentieren, aber viele Nutzer würden lieber selber entscheiden, welche Daten sie mit Fremden teilen. Doch die obligatorische Facebook-Verknüpfung ließ dem User bislang keine Wahl. Tinder griff auf fast alle Profildaten wie Name, Alter und Profilbild, die Freundesliste, Hobbys und alle Fotos zu, die Du auf Facebook hochgeladen hast.

Anmelden über Telefonnummer möglich

Doch gibt es inzwischen eine Alternative dazu? Immerhin sind auch nicht alle Menschen automatisch bei Facebook angemeldet. Die Antwort ist tatsächlich ja. Seit Sommer 2017 ist auch eine Anmeldung via Telefonnummer möglich. Nachdem Du die App heruntergeladen hast, hast Du die Wahl zwischen einer Facebook-Anmeldung und der Anmeldung via Telefonnummer.

Entscheidest Du Dich für Letzteres, bekommst Du einen Zugangscode via SMS zugeschickt. Hast Du diesen bei Tinder eingegeben und anschließend optional eine E-Mail-Adresse hinterlegt, ist die App sofort nutzbar. Nun muss der Nutzer jedoch selbst aktiv werden und sein Profil so befüllen, dass er auf mögliche Datingpartner anziehend wirkt.

Facebook ist immer mit an Bord

Einen Wermutstropfen hat das Anmelden über die Telefonnummer dennoch: Ganz ohne Facebook klappt es dann doch nicht. Da der Anmeldeprozess über den Facebook-Dienst "Account Kit" läuft, landet Deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse doch wieder auf dem Facebook-Server. Allerdings mit einem Vorteil: Es wird keine automatische Verknüpfung zu einem bestehenden Account vorgenommen.

Mehr Matches mit Facebook-Verknüpfung?

Allerdings kann es für Liebesuchende durchaus Sinn machen, sich über Facebook bei Tinder anzumelden. Eine der Matching-Grundlagen, die die Dating-App nutzt, sind nämlich Facebook-Kontakte und Interessen. Sind diese nicht vorhanden – wie bei der Anmeldung mit Telefonnummer – kann der Nutzer nur minimale Suchkriterien verwenden.

Und jetzt musst Du für Dich die Gewissensfrage entscheiden: Bei Tinder ohne Facebook anmelden und mehr Matches bekommen? Oder nur mit Telefonnummer registrieren und dafür in der Hand haben, was man von sich preisgibt?

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben