Toaster reinigen: So wird er innen und außen ganz leicht wieder sauber

Ein sauberer Toaster macht zwar keinen leckereren Toast, sieht aber gleich viel besser aus.
Ein sauberer Toaster macht zwar keinen leckereren Toast, sieht aber gleich viel besser aus. (©Brian Jackson/AdobeStock 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Krümel und Co. haben den Innenboden Deines Toasters inzwischen fest im Griff? Dann solltest Du Deinen Toaster reinigen! Das ist zum Glück mit wenigen Handgriffen und ganz schnell erledigt. Wie Du Deinen Toaster innen und außen ganz leicht säubern kannst, erklären wir Dir in diesem Ratgeber.

Stecker raus!
Bevor Du Deinen Toaster von innen reinigen kannst, solltest Du ihn unbedingt vom Strom nehmen und abkühlen lassen!

Den Toaster innen reinigen: So rückst Du Krümeln zu Leibe

Der Hauptgrund, den Toaster zu reinigen, dürften in den meisten Fällen die zahlreichen Krümel sein, die sich nach einiger Zeit unweigerlich im Inneren des praktischen Küchenhelfers ansammeln. Besitzt Dein Toaster eine Krümelschublade an der Unterseite, gehst Du wie folgt vor:

  1. Zieh die Schublade vorsichtig aus dem Toaster heraus und schütte die darauf befindlichen Krümel auf einen Teller oder direkt in den Müll.
  2. Sollten noch Krümel auf dem "Krümeltablett" festhängen, kannst Du diese mit einem (Holz-) Küchenspachtel abkratzen und/oder alles mit einem feuchten Tuch sauber wischen.
  3. Trockne die Krümelschublade gut ab. Wenn sie nicht mehr feucht ist, darf sie später wieder zurück in den Toaster.
Toaster Krümelschublade-tab62-AdobeStock_56659813
Dank Krümelschublade lässt sich das Innere des Toasters ganz einfach reinigen.

Bevor Du die Krümelschublade wieder in Deinen Toaster einsetzt, solltest Du allerdings zunächst kontrollieren, ob sich noch Reste im Inneren des Gerätes befinden. Heizstäbe und mögliche Ritzen und Rillen sind beliebte "Verstecke" für die kleinen Frühstücksüberbleibsel. Um diese loszuwerden – bzw. bei Nichtvorhandensein einer Krümmelschublade – gehst Du folgendermaßen vor.

  1. Stell Dir einen Teller parat oder lege ein Blatt Küchenpapier zurecht.
  2. Halte den Toaster mit den Schlitzen nach unten darüber und schüttele, bis die Krümel herausfallen. Leichtes Klopfen mit der flachen Hand auf die Seite des Toasters kann hier ebenfalls helfen.
  3. Um auch den letzten hartnäckigen Krümeln zu Leibe zu rücken, brauchst Du nun einen trockenen Naturhaar-Backpinsel. Reinige den Toaster damit vorsichtig im Inneren, aber Achtung: Du musst wirklich ganz behutsam sein, um die dünnen Heizdrähte nicht zu beschädigen. Spitze Gegenstände darfst Du hierfür auf keinen Fall benutzen!

Hast Du auf diese Weise sämtliche Krümel aus dem Inneren Deines Toasters entfernt, kannst Du die Krümelschublade wieder einsetzen. Fertig.

Was tun, wenn der Toaster innen fettig ist?

Toast ist heute längst nicht mehr das einzige Lebensmittel, das im Toaster zubereitet wird. Die Bandbreite der vorgefertigten Speisen reicht von Toasterschnitzeln bis hin zu süßen Waffeltaschen. Da kann an den Heizstäben auf Dauer schon mal die eine oder andere Fettschicht hängen bleiben. Möchtest Du Deinen Toaster deshalb im Inneren von Fett reinigen, wird das Ganze zwar etwas komplizierter als bei herkömmlichen Krümeln, ist aber auch zu meistern.

  1. Zunächst solltest Du die Bedienungsanleitung befragen, ob Dein Toaster eine spezielle Funktion aufweist, um ihn im Inneren von Fett zu reinigen.
  2. Ist dies nicht der Fall, heizt Du den Toaster ausnahmsweise kurz vor um die Fettrückstände anzulösen.
  3. Nimm nun eine alte Zahnbürste oder einen Echthaar-Backpinsel zur Hand, um die Innenseite des Toasters vorsichtig von Fett zu säubern. Auch hier gilt: Spitze Gegenstände haben im Toaster nichts verloren!
Toaster Tarts-Brent Hofacker-AdobeStock_49288642
Süße Teigtaschen und Co. können das Innere Deines Toasters auf Dauer fettig werden lassen.

Den Toaster außen reinigen

Nicht nur das Innere Deines Toasters möchte gereinigt werden, auch die Außenseite benötigt hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Das geht in der Regel zum Glück ganz einfach. Ein feuchtes Tuch ist meist schon alles, was Du zum Abwischen benötigst.

Ist die Außenseite Deines Toasters doch mal stärker verschmutzt oder klebrig, hilft eine Lösung aus Wasser und fettlösendem Spülmittel, mit der Du das Reinigungstuch befeuchten kannst.

Möchtest Du einen Edelstahl-Toaster von Fingerabdrücken und Co. reinigen, reicht normalerweise ebenfalls ein weiches Küchentuch (bei Bedarf mit besagter Spüli-Lösung) oder ein Mikrofasertuch aus. Einfach vorsichtig außen über den Toaster wischen und im Anschluss mit einem trockenen Tuch nachbearbeiten, schon erstrahlt er im alten Glanz.

Zusammenfassung

  • Krümelschublade und ein weicher Echthaar-Backpinsel helfen dabei, den Toaster im Inneren von Krümeln zu reinigen
  • Mit einer Zahnbürste oder einem Echthaar-Backpinsel entfernst Du Fettrückstände vorsichtig aus dem leicht vorgeheizten Toaster
  • Außen reinigst Du den Toaster mit einem feuchten Tuch
  • Fettlösendes Spülmittel hilft gegen eine klebrige Außenseite
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben