menu

Fitbit Surge

Die Fitbit Surge wird vom US-amerikanischen Hersteller als "Fitness-Superwatch" vermarktet – denn sie kann mehr als viele Fitness-Tracker.

Die Fitbit Surge wird vom US-amerikanischen Hersteller als "Fitness-Superwatch" vermarktet. Das im Oktober 2014 vorgestellte Wearable kann mehr als die meisten Fitness-Tracker, geht aber noch nicht als vollwertige Smartwatch durch.

Der, die oder das? Bei den meisten Fitness-Trackern ist schon die Wahl eines Artikels nicht einfach. Fitbit sagt ganz klar: die Surge – denn in der Marketing-Sprache ist von einer "Fitness-Superwatch" die Rede. Im Gegensatz zu einfachen Fitnessarmbändern wie dem Fitbit Flex zählt die Surge nicht nur Schritte und überwacht den Schlaf ihres Trägers. Sie ist in der Lage, verschiedene Sportarten aufzuzeichnen, Benachrichtigungen vom Smartphone anzuzeigen, Strecken und Höhenunterschiede per GPS zu tracken und die Herzfrequenz ihres Trägers zu messen – und das 24 Stunden am Tag. Damit richtet sich das Topmodell des Herstellers an ambitionierte Sportler oder solche, die es werden wollen.

Fitbit Surge macht Brustgurte überflüssig

Praktisch ist die Sportuhr vor allem für Läufer, die umfassende Informationen über ihren Fitnessstand, aber auch über die gelaufene Strecke bekommen und auswerten wollen – wofür bei vielen Läuferuhren ein zusätzlicher Brustgurt notwendig ist. Den macht die Fitibit Surge zwar überflüssig, allerdings fällt die Fitnessuhr aufgrund der integrierten Technik auch sehr viel klobiger als einfachere Tracker aus. Gerade beim Sport oder Schlafen kann das 34 Millimeter breite und vergleichsweise dicke Armband mit monochromem Touchscreen-Display stören.

Die aufgezeichneten Daten überträgt die Surge via Bluetooth 4.0 oder USB-Dongle an Smartphones, Tablets oder Computer. Zur Auswertung ist die Fitbit-App notwendig. Aufgeladen wird die Sportuhr via USB-Ladekabel. Das dauert laut Hersteller rund zwei Stunden und ist etwa alle sieben Tage nötig. Die UVP der Fitbit Surge liegt bei 249,95 Euro.

Fitbit Surge
Fitbit Surge
  • Datenblatt
  • Hardware und Software
  • Gerätetyp
    Fitness-Tracker
  • Abmessungen
    34 Millimeter Breite, 20,88 Millimeter Höhe, 140 bis 160 Millimeter (Größe S) oder 160 bis 198 Millimeter (Größe L) Länge
  • Farben
    Schwarz, Blau, Orangerot
  • Lieferumfang
    Fitbit Surge, Ladekabel, Bluetooth-Dongle
  • Preis (UVP)
    249,95 Euro
  • Display
    Monochromes Touchscreen-LCD mit Hintergrundbeleuchtung
  • Konnektivität
    Bluetooth 4.0
  • Akkulaufzeit
    Rund sieben Tage
  • Besondere Merkmale
    Wassergeschützt bis 50 Meter, GPS, digitaler Kompass, optischer Herzfrequenzsensor, Altimeter, Umgebungslichtsensor
TURN ON Score:
3,6von 5
  • Akkuleistung
    4,0
  • Design
    3,0
  • Handling
    3,0
  • Preis-Leistung
    3,0
  • Hardware
    4,0
  • Ausstattung
    5,0
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitbit Surge

close
Bitte Suchbegriff eingeben