menu

Erste E-Bikes von GM: Ariv Meld & Ariv Merge im Hands-On

Wir haben das E-Bike Ariv Meld von General Motors im Hands-On ausprobiert.
Wir haben das E-Bike Ariv Meld von General Motors im Hands-On ausprobiert.

General Motors setzt auf Elektrofahrräder: Der US-Autohersteller bringt unter dem Label Ariv eigene E-Bikes auf den Markt – und hat uns zum Verkaufsstart nach München eingeladen. Wie uns die Probefahrt entlang der Isar gefallen hat und was die Ariv-Bikes leisten, liest Du im Hands-On.

GMs erstes Pedelec geht in zwei Modellvarianten an den Start: als eingängiges Stadtrad Ariv Meld mit einem Gewicht von 19 Kilogramm, das ich mir für diesen Kurztest geschnappt habe. Und als achtgängiges Klapprad Ariv Merge (22,5 Kilogramm). Für Service und Wartung in Deutschland wurde der Fahrrad-Dienstleister LiveCycle aus München verpflichtet.

Die Technik der E-Bikes von General Motors

Das markant gebogene Oberrohr der E-Bikes besteht wie der restliche Rahmen und die Gabel aus Aluminium. Am Oberrohr ist auch der von GM entwickelte 250-Watt-Motor befestigt, der die Ariv-Pedelecs mit 75 Newtonmetern Drehmoment auf bis zu 25 Stundenkilometer beschleunigt.

Ein spezieller "Walk-Mode" hilft Dir, das Bike zu Fuß nahezu ohne Kraftanstrengung zu schieben. Mit einer Ladung des 240-Watt-Lithium-Ionen-Akkus lassen sich je nach Fahrverhalten bis zu 64 Kilometer zurücklegen. Aufladen lässt sich der herausnehmbare Akku an jeder herkömmlichen Steckdose.

Zur Standardausstattung von Meld und Merge gehören je eine wiederaufladbare LED-Front- und Heckleuchte. Die roten Heck-LEDs sind in die Sattelstange integriert und geben ein Blinklicht ab. Die Helligkeit der Vorderleuchte beträgt 65 Lumen, die hintere Leuchte kommt auf zehn Lumen. Das sorgt für gute Sichtbarkeit bei schwachen Lichtverhältnissen.

Das Ariv Merge verfügt über eine achtgängige Shimano-Schaltung. fullscreen
Das Ariv Merge verfügt über eine achtgängige Shimano-Schaltung.
Beim Ariv Meld musst Du ohne Gangschaltung auskommen. fullscreen
Beim Ariv Meld musst Du ohne Gangschaltung auskommen.
General Motors hat den Motor der Ariv-Bikes eigens entwickelt. fullscreen
General Motors hat den Motor der Ariv-Bikes eigens entwickelt.
Das Ariv Merge verfügt über eine achtgängige Shimano-Schaltung.
Beim Ariv Meld musst Du ohne Gangschaltung auskommen.
General Motors hat den Motor der Ariv-Bikes eigens entwickelt.

Das Design von Ariv Meld und Ariv Merge

Die E-Bikes der Ariv-Reihe fallen optisch durch ihr futuristisches Design ins Auge, das gebogene Oberrohr habe ich ja bereits erwähnt. Die mit 16 Zoll vergleichsweise kleinen Räder unterstützen den Look. Während der Probefahrt durch Münchens Innenstadt und entlang der Isar wurde unsere Testgruppe mehrfach von Passanten auf die Räder angesprochen.

Da Akku, Motor und Kabel nahtlos in den Rahmen der E-Bikes verbaut sind, wirkt die Silhouette von Ariv Meld und Ariv Merge zudem erfreulich schlank. Ein weiterer Kniff der Designer: Der Fahrradständer ist in die Sattelstange integriert. Möchtest Du Dein E-Bike abstellen, schiebst Du den Sattel bis zu einer Markierung an der Stange herunter. Zum Weiterfahren bringst Du den Sattel dann wieder auf die benötigte Höhe.

Geschwungener Rahmen, kleine Räder: Die markante Optik der Ariv-Bikes sorgt für Aufsehen. fullscreen
Geschwungener Rahmen, kleine Räder: Die markante Optik der Ariv-Bikes sorgt für Aufsehen.
Ariv Meld und Ariv Merge sind optisch kaum zu unterscheiden. fullscreen
Ariv Meld und Ariv Merge sind optisch kaum zu unterscheiden.
Das Ariv Merge lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammenfalten. fullscreen
Das Ariv Merge lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammenfalten.
Geschwungener Rahmen, kleine Räder: Die markante Optik der Ariv-Bikes sorgt für Aufsehen.
Ariv Meld und Ariv Merge sind optisch kaum zu unterscheiden.
Das Ariv Merge lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammenfalten.

Wichtige Fahrdaten im Blick: Die Ariv-App

Natürlich gibt es eine App für die E-Bikes, sie ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Mit der Ariv-App hast Du auf Deinem Smartphone Akkustand, zurückgelegte Distanz, aktuelle Geschwindigkeit und gewählte Antriebsstufe des Elektromotors stets im Blick. Eine Touren-Planung soll als weiteres Feature folgen.

Praktisch: Die beiden Ariv-Modelle verfügen über eine Halterung, an der Du Dein Smartphone mithilfe eines beiliegenden Klebeadapters befestigen kannst. Damit das Handy unterwegs nicht schlappmacht, kannst Du es während der Fahrt per Kabel direkt am E-Bike aufladen.

Dank integrierter Halterung avanciert Dein Smartphone schnell zur Kontrolleinheit für Dein Ariv-Bike. fullscreen
Dank integrierter Halterung avanciert Dein Smartphone schnell zur Kontrolleinheit für Dein Ariv-Bike.
In der Ariv-App kannst Du diverse Daten zu Deiner Fahrt einsehen. fullscreen
In der Ariv-App kannst Du diverse Daten zu Deiner Fahrt einsehen.
Dank LED-Anzeige am Bike kannst Du die Ariv-Fahrräder auch ohne Smartphone und App nutzen. fullscreen
Dank LED-Anzeige am Bike kannst Du die Ariv-Fahrräder auch ohne Smartphone und App nutzen.
Dank integrierter Halterung avanciert Dein Smartphone schnell zur Kontrolleinheit für Dein Ariv-Bike.
In der Ariv-App kannst Du diverse Daten zu Deiner Fahrt einsehen.
Dank LED-Anzeige am Bike kannst Du die Ariv-Fahrräder auch ohne Smartphone und App nutzen.

Die Ariv-Bikes lassen sich aber auch ohne Smartphone nutzen, farbige LEDs zeigen Ladestand und gewählte Unterstützungsstufe an.

Die Schwächen des Designs

Bevor es auf Testfahrt durch München und entlang der Isar ging, musste ich natürlich zunächst den Sattel auf die richtige Höhe bringen. Das ist dank der Schnellentriegelung eigentlich problemlos möglich, doch dabei zeigte sich eine Schwachstelle des Designs: Obwohl ich mit 169 Zentimetern nicht übermäßig groß bin, hatte ich die maximale Sattelhöhe fast erreicht. Viel mehr geht wegen des integrierten Ständers nicht.

Menschen jenseits der 180 Zentimeter dürften daher mit den Ariv-Bikes an ihre Grenzen geraten. GM gibt zwar an, dass die Bikes für eine Körpergröße von 152 bis 192 Zentimeter geeignet seien. Doch nach meiner Einschätzung dürfte es für Menschen jenseits der 180 Zentimeter eng werden.

Ariv Merge-Ariv Meld-Buck-Fleishman-General Motors fullscreen
169 Zentimeter: Bei meiner Körpergröße ist die Sattelstange des Ariv Meld schon fast am Maximum angekommen.

Eine weitere Folge des Designs: Es lassen sich weder Gepäckträger noch Lenkerkorb oder Fahrradanhänger montieren. Wollen Radler etwas transportieren, sind sie also auf Rucksack oder Umhängetasche angewiesen – oder müssen Beutel oder Tasche an den Lenkergriff hängen.

Fahrspaß pur nach kurzer Eingewöhnung

Und wie fährt sich nun das E-Bike von General Motors? Auf den Punkt gebracht: sehr gut. Der Motor macht sich zwar durch ein Surren bemerkbar, vor allem in der Stadt fällt das aber kaum auf. Bist Du E-Bikes nicht gewohnt, solltest Du allerdings mit der niedrigsten Unterstützungsstufe anfangen.

Der Motor springt nämlich eigenständig mit etwa einer Sekunde Verzögerung an. Auf höherer Stufe kann das irritieren und dazu führen, dass E-Bike-Einsteiger vor Schreck bremsen. Da die verbauten Bremsen sehr stark greifen, führt das schlimmstenfalls zum Sturz.

Ariv-Fahrrad-E-Bike-General Motors fullscreen
Mit dem Ariv-Bike kannst Du ziemlich flott unterwegs sein.

Nach kurzer Gewöhnungsphase hat das Fahren mit dem getesteten Ariv Meld aber einfach nur noch Spaß gemacht! Obwohl der Motor wie bei allen Pedelecs bei 25 Stundenkilometern abregelt, waren im Test locker Geschwindigkeiten bis 30 Stundenkilometer drin. Die vorherige Unterstützung macht's möglich.

Auf Streckenabschnitten, auf denen wir die Bikes schieben mussten, hat sich der "Walk-Mode" positiv bemerkbar gemacht: Dank der leichten Motorunterstützung lief das Fahrrad brav nebenher.

Der Sattel – für längere und holprige Strecken zu hart

Eine weitere Erkenntnis der Probefahrt: Der Standard-Sattel der Ariv-Bikes eignet sich eher für kurze Touren auf ebenen Wegen. Für längere Fahrten auf unebenen Pfaden und über Kopfsteinpflaster ist er dann doch zu hart.

GM scheint das auch erkannt zu haben. Auf Nachfrage erklärte Ariv-Managerin Hannah Parish, dass man über weitere, weichere Sattel nachdenke. Zudem lasse sich der Sattel der Ariv-E-Bikes gegen nahezu jeden herkömmlichen Sattel austauschen.

Ariv-TURN ON-9 fullscreen
Für lange Strecken ist mir der Sattel der Ariv-Bikes zu hart.

Fazit: Das Ariv Meld ist ein klasse Citybike

Das Fazit meines Kurztests: Ich bin vom Ariv Meld ziemlich angetan. Die Technik überzeugt auf ganzer Linie, das Design kann sich wirklich sehen lassen – auch wenn es wie erwähnt zu einigen Einschränkungen führt. Das E-Bike ist für kürzere Strecken in der Stadt super geeignet und lässt richtig Fahrspaß aufkommen.

Preis und Verfügbarkeit
Das Klapprad Ariv Merge kostet rund 3.330 Euro, das Stadtrad Arive Meld etwa 2.735 Euro. Die beiden E-Bikes sind in den Farben Raven (Schwarz) und dem Rotton Tin Roof Rusted direkt beim Hersteller erhältlich. Der Versand erfolgt aus dem Warenlager in Belgien.

Das sagt Daniela:
Trotz der erwähnten kleinen Mankos hat mich das Ariv Meld ziemlich begeistert. Die Tour mit GMs neuem E-Bike hat einfach nur Spaß gemacht. Sollte ich je auf die Idee kommen, mir ein Pedelec zuzulegen, wären die Ariv-Bikes mit Sicherheit ganz weit oben auf meiner Liste der möglichen Modelle.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fahrrad

close
Bitte Suchbegriff eingeben