menu

FC 3 Cordless Premium: Wenn Wischen plötzlich wieder Spaß macht

Was kann der FC 3 Cordless Premium Hartbodenreiniger von Kärcher? Ich hab's getestet.
Was kann der FC 3 Cordless Premium Hartbodenreiniger von Kärcher? Ich hab's getestet.
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Es ist noch gar nicht so lange her, da hatte ich das Vergnügen, den Hartbodenreiniger FC 5 von Kärcher zu testen. Inzwischen gibt es jedoch ein weiteres Modell: den FC 3 Cordless Premium, der – wie es der Name bereits erahnen lässt – ganz ohne Kabel und stattdessen mit einem Akku läuft. Nun die Frage: Lohnt sich der Umstieg? Und wie lange bzw. wie viel Fläche kann ich damit putzen?

Vor allem das Kabel war ein großer Minuspunkt, der mich am FC 5 gestört hat. Als ich dann gesehen habe, dass es inzwischen den Hartbodenreiniger auch als kabellose Variante gibt, stand für mich schnell fest: Den muss ich testen!

Ein echtes Leichtgewicht

Gleich beim Auspacken habe ich den ersten Unterschied gemerkt: Der FC 3 Cordless Premium ist um einiges leichter als der große Bruder. Hat der nämlich noch stattliche 4,6 Kilogramm auf die Waage gebracht – die sich beim "Saugwischen" durchaus bemerkbar gemacht haben –, hat sich das Gewicht beim FC 3 Cordless Premium beinahe halbiert. Nur noch mit 2,4 Kilogramm schlägt der Kärcher zu Buche.

Das hat sich vor allem auch im Handling bemerkbar gemacht, denn das Putzen war halb so anstrengend und ging viel leichter von der Hand als beim FC 5. Ein klarer Pluspunkt für das kabellose Modell.

Bye, bye, Kabelsalat!

Durch das geringe Gewicht ... fullscreen
Durch das geringe Gewicht ...
... könnte sogar problemlos mit einer Hand "gesaugwischt" werden. fullscreen
... könnte sogar problemlos mit einer Hand "gesaugwischt" werden.
Auch der FC 3 Cordless Premium schafft 500 Umdrehungen pro Minute. fullscreen
Auch der FC 3 Cordless Premium schafft 500 Umdrehungen pro Minute.
Durch das geringe Gewicht ...
... könnte sogar problemlos mit einer Hand "gesaugwischt" werden.
Auch der FC 3 Cordless Premium schafft 500 Umdrehungen pro Minute.

Nun zum bereits erwähnten Kabelsalat des FC 5. Den gibt es beim FC 3 Cordless Premium – Überraschung! – nicht mehr. Wo keine Kabel sind, kann es schließlich auch kein Chaos geben. Somit war es sehr entspannt zu putzen, da ich nie gucken musste, wo das Kabel liegt und ob ich da möglicherweise gleich mit den Walzen drüberrolle. Außerdem konnte ich mir auch das lästige Aufwickeln des Kabels zwischendurch sparen. Somit gibt's auch hier definitiv einen Pluspunkt!

Gleiche Leistung trotz geringerem Tankvolumen

Der Aufbau des Cordless Premium ist dennoch kaum anders als beim Vorgänger. Der einzige Unterschied: Beim kabellosen Modell befindet sich der Schmutzwasserbehälter nicht auf der Rückseite des Geräts wie beim FC 5, sondern im Fußbereich. Um genau zu sein direkt hinter der Abdeckklappe der Walzen.

Per Knopfdruck wird der Kärcher an- und ausgeschaltet. fullscreen
Per Knopfdruck wird der Kärcher an- und ausgeschaltet.
Der Frischwasserbehälter fällt gar nicht weiter auf. fullscreen
Der Frischwasserbehälter fällt gar nicht weiter auf.
Auf der Rückseite wird der Hartbodenreiniger an den Strom angeschlossen. fullscreen
Auf der Rückseite wird der Hartbodenreiniger an den Strom angeschlossen.
Die Walzen können ganz einfach abgenommen werden. fullscreen
Die Walzen können ganz einfach abgenommen werden.
Minimal stehen die Walzen über – aber leider nicht weit genug, um problemlos die Ecken zu putzen. fullscreen
Minimal stehen die Walzen über – aber leider nicht weit genug, um problemlos die Ecken zu putzen.
Per Knopfdruck wird der Kärcher an- und ausgeschaltet.
Der Frischwasserbehälter fällt gar nicht weiter auf.
Auf der Rückseite wird der Hartbodenreiniger an den Strom angeschlossen.
Die Walzen können ganz einfach abgenommen werden.
Minimal stehen die Walzen über – aber leider nicht weit genug, um problemlos die Ecken zu putzen.

Mit einem Volumen von 140 Millilitern fällt der zwar kleiner aus als beim FC 5 (er verfügt über 200 Milliliter), das ist mir aber nicht weiter negativ aufgefallen. Auch in den Frischwassertank passt mit 360 Millilitern nicht mehr so viel wie zuvor (400 Milliliter). Das heißt aber nicht, dass der FC 3 dadurch weniger Fläche reinigt.

Laut Herstellerangaben sollen 60 Quadratmeter pro Füllung möglich sein. Alternativ reicht der Akku für 20 Minuten. Nach meinem Test kann ich diese Angaben nur bestätigen: Ich konnte problemlos mit einer Aufladung und einer Tankfüllung meine Wohnung wischen. Und wie beim Vorgänger auch, war der Boden nach kurzer Zeit wieder trocken und damit begehbar.

Da gibt's was auf die Ohren

Das schlichte Design macht den Hartbodenreiniger zum echten Hingucker. fullscreen
Das schlichte Design macht den Hartbodenreiniger zum echten Hingucker.
Sichtlich erschlankt: der FC 3 Cordless Premium. fullscreen
Sichtlich erschlankt: der FC 3 Cordless Premium.
Das schlichte Design macht den Hartbodenreiniger zum echten Hingucker.
Sichtlich erschlankt: der FC 3 Cordless Premium.

Nun noch kurz ein paar Worte zum Geräuschpegel. Nach der ersten Wischrunde war ich erstaunt, wie viel leiser der FC 3 Cordless Premium im Vergleich zum Hartbodenreiniger FC 5 ist. Eine Messung hat mich aber eines Besseren belehrt. Denn laut meiner App ist der FC 3 sogar noch lauter!

Kam der FC 5 "nur" auf 78 Dezibel, ist der FC 3 mit 86 Dezibel tatsächlich sogar noch lauter. Damit liegt er von der Geräuschkulisse her zwischen einem Presslufthammer und einem Lastwagen. Das hat mich wirklich überrascht, denn als wirklich störend habe ich das neue Modell im Betrieb gar nicht wahrgenommen.

Der FC 3 ist tatsächlich lauter als sein Vorgänger.
Der FC 3 ist tatsächlich lauter als sein Vorgänger.

Keine nennenswerte Änderungen im Handling

Was das Handling angeht, setzt der FC 3 Cordless Premium auf seine alten Stärken, die auch schon bei seinem Vorgänger überzeugten. Der Zusammenbau klappt auch hier mit wenigen Handgriffen und die beiden Tanks lassen sich schnell und einfach befüllen bzw. entleeren. Die Handhabung ist für Menschen, die bereits einen Kärcher-Staubsauger benutzt haben, bekannt. Doch auch Neulinge finden sich nach einem Blick in die Anleitung schnell zurecht. Nähere Details dazu findest Du im Test zum Hartbodenreiniger FC 5.

Die einzige Anpassung: Da der Fuß nun schwenkbar ist, kann der Griff so gedreht werden, dass nahezu waagerecht unter dem Sofa oder anderen Möbelstücken gewischt werden kann. Ist die Wohnung sauber, ist der Hartbodenreinier einfach im entsprechenden Standfuß verstaubar.

Fazit: Starkes Modell mit kleinem Haken

Holzboden reinigt der Kärcher genauso gründlich wie Fliesen. fullscreen
Holzboden reinigt der Kärcher genauso gründlich wie Fliesen.
Durch den schwenkbaren Fuß kann auch unter dem Sofa geputzt werden. fullscreen
Durch den schwenkbaren Fuß kann auch unter dem Sofa geputzt werden.
Zum Lieferumfang gehört neben dem Hartbodenreiniger auch ein weiteres Walzenpaar sowie ein Standfuß und Reiniger. fullscreen
Zum Lieferumfang gehört neben dem Hartbodenreiniger auch ein weiteres Walzenpaar sowie ein Standfuß und Reiniger.
Holzboden reinigt der Kärcher genauso gründlich wie Fliesen.
Durch den schwenkbaren Fuß kann auch unter dem Sofa geputzt werden.
Zum Lieferumfang gehört neben dem Hartbodenreiniger auch ein weiteres Walzenpaar sowie ein Standfuß und Reiniger.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass mir persönlich der Hartbodenreiniger FC 3 Cordless Premium von Kärcher noch besser als der FC 5 gefallen hat. Ein Großteil der Minuspunkte wie den Kabelsalat konnte das Nachfolgemodell ausmerzen. Und da die Leistung der beiden Geräte nahezu identisch ist, würde ich eher zum neueren Modell ohne Kabel greifen – auch wenn die Anschaffungskosten etwas höher liegen.

Einziges Manko, das bleibt: Auch der FC 3 Cordless Premium hat so seine Probleme mit der Reinigung von Ecken und Kanten. Bis da Besserung in Sicht ist, wird es vielleicht noch ein bis zwei weitere Modelle dauern.

Das hat mir gut gefallen Das hat mir weniger gefallen
+ endlich kein Kabel mehr - weiterhin das "Eckenproblem"
+ viel leichter als der Vorgänger

Hartbodenreiniger FC 3 Cordless Premium
  • Datenblatt
  • Gerätetyp
    Hartbodenreiniger
  • Abmessungen
    30,5 x 22,6 x 122 cm
  • Gewicht
    2,4 kg
  • Farben
    Silber
  • Lieferumfang
    Hartbodenreiniger, 2-Tank-System, 2x Universalwalzenpaar, Parkstation mit Walzenaufbewahrung, 2 Bodenreiniger
  • Preis (UVP)
    299,99 Euro
  • Walzendrehzahl
    500/min
  • Akkulaufzeit
    ca. 20 Minuten
  • Akkuladezeit
    4 Stunden
  • Volumen des Schmutzwasserbehälters
    140 ml
  • Volumen des Frischwasserbehälters
    360 ml
Turn-On Score:
4,5
  • Akkuleistung
    3,5
  • Design
    5,0
  • Handling
    4,5
  • Preis-Leistung
    3,0
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben