menu

Gießkannen ade: 5 smarte Bewässerungssysteme für den Garten

Smarte Bewässerungssysteme von Anbietern wie Gardena nehmen Dir im Garten viel Arbeit ab.
Smarte Bewässerungssysteme von Anbietern wie Gardena nehmen Dir im Garten viel Arbeit ab. Bild: © Gardena 2019

Wie viel Wasser benötigt der Rhododendron? Und wann sollten die Rosen mal wieder gegossen werden? Fragen über Fragen, die Dir bei der Gartenpflege begegnen. Fehlt Dir der grüne Daumen, ist das kein Problem: Smarte Bewässerungssysteme nehmen Dir das Gießen ab und versorgen Deine Pflanzen automatisch mit Wasser. Wir stellen Dir fünf Systeme vor, die die Bewässerung im Garten übernehmen.

Smarte Bewässerungssysteme für den Garten übernehmen das Gießen für Dich und sorgen für frisches Grün. Du montierst dazu zwischen Wasserhahn und Wasserschlauch einen speziellen Regler. Der ist mit einem kleinen Computer ausgestattet und mit WLAN oder Bluetooth kompatibel. Du lädst anschließend die zu Deinem Bewässerungssystem zugehörige App herunter und steuerst damit den Wasserzufluss.

Bevor es losgeht, musst Du dafür sorgen, dass das Wasser zu Deinen Pflanzen gelangen kann. Dazu teilst Du Deinen Hauptwasserschlauch mit Verteilern und Schläuchen in mehrere Kanäle auf. Achte darauf, dass die Schläuche Ausgänge besitzen, aus denen das Wasser auf die Pflanzen fließen kann. Das sind zum Beispiel Löcher oder Halme.

Bedenke aber: Nicht alle Bewässerungssysteme können das Wasser fein dosieren. Du gießt entsprechend alles mit derselben Menge. Achte darauf, dass du keine Pflanzen mit stark unterschiedlichem Bedarf in das Bewässerungssystem einbeziehst.

Gardena App Pflanzen bestimmenfullscreen
Mit der zugehörigen App kontrollierst Du Dein smartes Bewässerungssystem ganz einfach mit Deinem Smartphone. Bild: © Gardena 2018

Gardena: Smarte Bewässerung für das Gartenparadies

Das smarte Bewässerungssystem 19102-20 von Gardena besteht aus drei Komponenten:

  • Ein Sensor misst die Lichtstärke, Temperatur und Bodenfeuchtigkeit. Du buddelst ihn in die Erde zwischen Deine Blumen oder Sträucher.
  • Das dazugehörige Gateway platzierst Du in Gartennähe im Haus. Es ist die Zentrale deines Bewässerungssystems und verbindet die einzelnen Komponenten und die Smartphone-App miteinander.
  • Den Bewässerungscomputer, also den Regler, montierst Du zwischen Wasserhahn und Schlauch.

Signalisiert der Sensor, dass die Pflanzen Wasser benötigen, leitet das Gateway den Befehl an Deine App weiter. Hier steuerst Du den smarten Regler und gibst den Befehl zum Gießen.

Das Gateway unterscheidet bis zu sechs verschiedene Pflanzenbereiche unterscheiden. Die legst Du mit der App fest und kannst so unkompliziert auf die Bedürfnisse der verschiedenen Pflanzen ein.

Preis: ab 249 Euro

Smarte Pflanzenbewässerung im Urlaub: Gardena für Topfpflanzen

Du lebst in einer Wohnung und besitzt nur Topfpflanzen? Die kannst Du auch automatisch bewässern. Praktisch vor allem, wenn Du verreist und niemanden mit dem Gießen beauftragen kannst oder willst. Zusätzliches Plus: Die smarte Bewässerung ist universell. Sie funktioniert im Innenraum, auf dem Balkon und natürlich auch im Garten – einfach überall, wo Topfpflanzen stehen.

Das Bewässerungsset 01265-20 von Gardena besteht aus drei Verteilerschläuchen mit je zwölf Ausgängen und einer Pumpe. Die Pumpe legst du in einen Kübel Wasser – sie leitet die Flüssigkeit über die Schläuche zu bis zu 36 Pflanzen. Mit der zugehörigen Gardena-App steuerst Du, wann das System gießen soll: Pro Tag kann maximal eine Minute Wasser fließen.

Preis: ab 74,99 Euro

Gardena 01265-20 Urlaubsbewässerungs-Set bei SATURN kaufen

Gießen per Siri: Eve Aqua mit Sprache steuern

"Hey Siri, schalte den Rasensprenger ein" – einfacher hast Du wohl noch nie Blumen gegossen! Eve Aqua ist ein smarter Regler, den Du an Deinem Wasserhahn zwischen Hahn und Schlauch (oder Leitung) anbringst. Du kannst den Regler manuell über seine Knöpfe oder per iPhone über die Eve-App steuern, so auch bequem auf dem Sofa den Befehl zum Blumengießen geben. Dazu lädst Du Die App herunter, startest sie und scannst den QR-Code, der sich auf Eve Aqua befindet. iPhone und Regler verbinden sich, und es sofort losgehen.

In der Eve-App kannst Du einen Bewässerungsplan festlegen und einsehen, wie viel Wasser am Tag Deine Pflanzen erhalten haben.  Entscheidest Du Dich für automatische Bewässerung, wird auch ohne Netzwerkverbindung oder Befehl gegossen – das ist besonders praktisch, wenn Du verreist.

Preis: ab 91,99 Euro

EVE Aqua smarte Bewässerungssteuerung bei SATURN kaufen

Smarte Bewässerung mit Kärcher: Der Bewässerungsautomat WT 5 verfügt über mehrere Modi

Der Bewässerungsautomat WT 5 regelt das Gießen von Blumen und Rasen auf Wunsch vollkommen selbstständig. Du schließt ihn an Deinen Wasserhahn an und verbindest ihn an seinem unteren Ende mit dem Wasserschlauch. Anschließend kannst du zwischen vier verschiedenen Modi auswählen:

  • Automatische Bewässerung: Lege fest, wann, wie lange und an welchen Tagen gegossen werden soll.
  • Manuelle Bewässerung: Pausiere automatisches Gießen so lange, wie du willst. Beispielsweise, wenn es eine Woche lang regnet.
  • Countdown-Bewässerung: Lass einmalig für eine bestimmte Zeit gießen, etwa am nächsten Mittwoch für zwei Minuten. Die Einstellung wird nicht gespeichert.
  • 24-h-Pause: Setze die automatische Bewässerung für einen ganzen Tag aus.

Preis: ab 59,99 Euro

Smarte und individualisierbare Bewässerung mit Hunter-Produkten

Mit Hunter-Produkten kannst Du ein individuelles Bewässerungssystem mit vielen Komponenten erstellen. In die Materie und Produktvielfalt musst Du Dich vorab etwas einfuchsen, dafür kannst Du das System genau auf Deine Grünflächen abstimmen.

Zum Einstieg kannst Du Deine Bewässerung mit dem smarten Regler BTT-101 per Bluetooth steuern. Du schraubst ihn einfach zwischen Wasserhahn und Schlauch und wählst in der zugehörigen App die gewünschten Einstellungen aus. Du kannst zwischen zwei Beregnungsmodi wählen, zwei unterschiedliche Startzeiten bestimmen, die Bewässerungsdauer einstellen und per Zyklus-Modus eine Pause festlegen, etwa wenn es eine Woche lang stark regnet.

Kommst Du mit dem Regler gut zurecht, kannst Du die smarte Bewässerung sukzessive ausbauen. Der Sensor Soil Click beispielsweise liefert Dir Informationen zur Feuchtigkeit im Boden. Verlegst Du mehrere Verteilerschläuche, kannst Du den gesamten Garten bewässern. Außerdem lassen sich Topfpflanzen auf Balkonen in die Planung einbeziehen.

Preis: zwischen 50 und 300 Euro, abhängig von den gewählten Komponenten

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Garten-Gadgets

close
Bitte Suchbegriff eingeben