Safety first! 7 Wearables für Deine persönliche Sicherheit

Wohl behütet: Es gibt heute diverse unauffällige Wearables wie den Ring von Nimb, die Deine Sicherheit in den Fokus rücken.
Wohl behütet: Es gibt heute diverse unauffällige Wearables wie den Ring von Nimb, die Deine Sicherheit in den Fokus rücken. (©Nick Marshansky/Nimb 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Es gibt heute Wearables für die unterschiedlichsten Zwecke und auch im Bereich Sicherheit erarbeiten sich die smarten Armbänder, Anhänger und Co. einen immer größeren Nutzerkreis. Kein Wunder: Was gibt es immerhin Besseres, als das Gefühl, zu wissen, dass man im Ernstfall diskret, effektiv und schnell um Hilfe rufen kann? Mit den folgenden sieben Wearables ist diese potenziell nur einen Knopfdruck entfernt.

1. Rally: Der Panik-Knopf für Smartphone und Co.

Rally kannst Du tragen, wie Du willst. Der smarte Panik-Knopf kann wahlweise an Smartphone, Kleidung oder Handtasche befestigt werden und sorgt im Fall der Fälle dafür, dass Hilfe im Handumdrehen auf dem Weg zu Dir ist.

Dafür müssen Nutzer nur dreimal schnell hintereinander auf den Knopf tippen und schon verschickt Rally Notfall-Benachrichtigungen und Deinen genauen Standort an vorher festgelegte Kontakte. Dank Check-In-Funktion geht das im Zweifelsfall sogar voll-automatisch, solltest Du Dich bis zu einem voreingestellten Zeitpunkt nicht als "sicher zurück" gemeldet haben.

  • Preis: ab 40 US-Dollar (rund 34 Euro)

2. Bembu Ardia: SOS-Armband und Handy-Finder in einem

Mit Ardia entwickelt Sicherheitsunternehmen Bembu gerade sein neuestes SOS-Armband. Wenn das smarte Wearable in absehbarer Zeit auf den Markt kommt (aktuell peilt der Hersteller Mitte 2018 an), soll es als Panik-Alarm und Handy-Finder in Personalunion dienen. Drückst Du den Knopf des Wearables einmal, beginnt Dein verlegtes Handy zu blinken und zu klingeln, sodass Du es schnell wiederfindest.

Drückst Du den Knopf zweimal, werden Notfallnachrichten und Deine aktuelle Position an hinterlegte Kontakte verschickt. Auch die Polizei kannst Du so direkt anrufen. Und um mögliche Angreifer abzuschrecken, spielt Ardia zusätzlich Sprachnachrichten zur Verunsicherung ab. Im "Experten-Modus" kannst Du über die zugehörige App zudem weitere Aktionen mit bis zu vier Clicks selbst konfigurieren.

  • Preis: tba

3. Smarter Ring Nimb ist Dein stylisher Panik-Button

Auf den ersten Blick sieht Nimb aus wie ein etwas schlichterer Statement-Ring, doch in seinem Inneren verbergen sich diverse Sicherheits-Funktionen. Mit nur einem Druck auf den dezent platzierten Alarmknopf können Trägerinnen über die zugehörige App Freunde, Familie und Notdienst im Gefahrenfall schnell und unauffällig alarmieren.

In Sekundenschnelle ermittelt und teilt Nimb Deinen Aufenthaltsort, sodass Hilfe schnell bei Dir sein kann. Auch Tonaufnahmen kann der smarte Sicherheitsring machen und vieles mehr. Einziger Wermutstropfen: Für den App-Service wird eine monatliche Gebühr fällig.

  • Preis: 249 US-Dollar (rund 213 Euro)

4. Smarte Anhänger für mehr Sicherheit: Revolar Classic, Instinct & Safety Jewelry

Mit Revolar Instinct hast Du für jede (Gefahren-)Situation den passenden Click zur Hand. Je nachdem, ob Du den smarten Sicherheits-Anhänger ein-, zwei- oder dreimal drückst, werden unterschiedliche Mitteilungen an voreingestellte Kontakte verschickt. Die reichen von "Ich bin sicher zu Hause" bis hin zu "Ich bin in Gefahr!" Per Echtzeit-GPS-Ortung wird gleichzeitig Dein aktueller Standort geteilt, sodass Freunde, Familie und Rettungskräfte genau wissen, wo Du Dich befindest.

  • Preis: ab 39,99 US-Dollar (etwa 34 Euro)

5. InvisaWear: Smarter Schmuck verschickt SOS-Nachrichten

InvisaWear sieht aus wie ein schicker Anhänger, kann im Ernstfall aber zum echten Retter in der Not werden. Sobald Du zweimal kurz auf den smarten Sicherheits-Anhänger drückst, werden über die zugehörige App automatisch voreingestellte Nachrichten und Dein genauer Aufenthaltsort an bis zu fünf hinterlegte Kontakte verschickt.

In den USA bietet das smarte Wearable, das als Anhänger an Kette, Armband oder auch Schlüsselbund und Co. getragen werden kann, zudem noch eine zusätzliche RapidSOS-Integration. Die ermöglicht es Nutzern über die App, mit nur einem Click gezielt Hilfenachrichten samt Standort an Polizei, Feuerwehr, Notarzt oder "Car Crash"-Stationen zu verschicken.

  • Preis: ab 99 US-Dollar (knapp 85 Euro)

6. Preisgekröntes Sicherheits-Wearable: Leaf Safer Pro

Beim Women's Safety XPrize 2018 wurde Leaf Safer Pro gerade als Sieger ausgezeichnet. Das Wearable dient als SOS-Knopf und verschickt bei Druck auf den roten Knopf Notfallnachrichten an alle Deine Kontakte, inklusive Deiner aktuellen Position.

Über die App können Zugriffsberechtigte zusätzlich aktiv nach Deiner aktuellen Position suchen. Auch Anrufe kannst Du mit dem Leaf Safer Pro direkt annehmen.

  • Preis: 2.499 indische Rupien (etwa 31 Euro)

7. Safelet Hero Personal Safety Bracelet setzt auf "Guardians"

Optisch könnte man das Hero Personal Safety Bracelet von Safelet auch für einen schmalen Fitness-Tracker halten, doch mit dessen Funktionen hat das SOS-Armband nicht viel gemein. Außer die Uhrzeit anzuzeigen, ist der einzige Zweck des Wearables nämlich Deine Sicherheit. Sobald Du den kleinen Knopf auf dem Display des Safelet Hero drückst, werden zuvor in der zugehörigen App hinterlegte Kontakte über Deine Notsituation und Deinen genauen Standort informiert.

Auch einen Audiomitschnitt der Gefahrensituation können sich Deine Kontakte anhören und über die App untereinander das weitere Vorgehen koordinieren. Zusätzlich hast Du die Möglichkeit, Deine "Guardians", wie die Notfallkontakte von Safelet auch betitelt werden, um alle Mitglieder der Safelet-Community zu erweitern. In diesem Fall erhält jeder Nutzer Deinen Notruf und Du bekommst potenziell noch schneller Hilfe.

  • Preis: 34,95 Euro

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben