Clever eingerichtet: 8 High-Tech-Möbel und ihre smarten Features

Gute Nacht: Die smarten Betten von Sleep Number tracken diverse Daten und passen sich dem Nutzer für einen ruhigeren Schlaf automatisch an.
Gute Nacht: Die smarten Betten von Sleep Number tracken diverse Daten und passen sich dem Nutzer für einen ruhigeren Schlaf automatisch an. (©Sleep Number 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Wohnst Du noch? Oder lebst Du schon smart? Diese Frage stellt sich angesichts innovativer Möbel, die längst mehr können, als nur ihre primäre Funktion zu erfüllen. Was die cleveren High-Tech-Einrichtungsgegenstände alles können, verraten wir Dir hier.

1. Smartable

Auf den ersten Blick ist Smartable nur ein gewöhnlicher Beistelltisch im minimalistischen Stil. Doch hinter der hölzernen Fassade verstecken sich jede Menge Extras. Dazu zählen: integrierte Bluetooth-Lautsprecher in den Seiten, ein induktiver Ladebereich zum kabellosen Aufladen kompatibler Smartphones sowie zwei USB-Ports für andere Ladegeräte und LED-Lichter, die per Touch-Funktion eingeschaltet werden können.

  • Preis: 599 Euro

2. Surface Charge

Ein wenig günstiger, aber ebenso stylish kommt der Beistelltisch Surface Charge daher. Dieser ist zwar einzig auf das Aufladen von Smartphone, Tablet und Co. spezialisiert, dafür ist aber in die gesamte Tischoberfläche ein Qi-Wireless-Ladegerät integriert. Einfach das Gerät auf dem Tisch ablegen und der Surface Charge übernimmt ganz ohne Ladekabel den Rest. Sogar etwaige Schutzhüllen stellen dabei kein Hindernis dar, verspricht der Hersteller auf Kickstarter.

  • Preis: ab 179 Pfund (etwa 201 Euro)

3. Couchtisch von Sobro

Für alle, die am liebsten nie wieder die gemütliche Couch verlassen möchten, gibt es einen echten Alleskönner: Dank Sobro soll nämlich das Bier zum TV-Abend ebenso in greifbare Nähe rücken, wie die Lademöglichkeit fürs Smartphone. Der High-Tech-Couchtisch besitzt zu diesem Zweck sowohl ein eingebautes Kühlfach für die Lieblingsgetränke als auch integrierte Bluetooth-Lautsprecher, LED-Lichter und Ladeanschlüsse.

  • Preis: 1.499 US-Dollar (etwa 1.213 Euro) 

4. Nachttisch von Sobro

Derselbe Hersteller möchte auch Dein Schlafzimmer technisch aufmöbeln. So gibt es inzwischen auch einen Nachttisch im Sortiment, der zusätzlich zu den bekannten Features des Couchtischs den Schlaf verbessern kann. Möglich machen das LED-Lichter, die je nach Bedarf den Sonnenaufgang simulieren oder als Nachtlicht fungieren. Ein Weißes-Rauschen-Generator schließlich blendet störende Nachtgeräusche aus.

  • derzeit ab 349 US-Dollar (ca. 283 Euro)

5. Matrix Sleep

Schon mal von einer smarten Matratze gehört? Nein? Dann wird sich das jetzt ändern: In der Matrix Sleep finden sich Sensoren, die automatisch Herzfrequenz, Atmung, Bewegungen, Stress und Schlafphasen des Nutzers trackt. Diese Informationen werden wiederum via App aufbereitet, sodass der User Unregelmäßigkeiten erkennen und eventuell seinen Lebensstil anpassen kann, um einen gesünderen Schlaf zu fördern.

  • Preis: ab 1.000 US-Dollar (etwa 810 Euro)

6. Sleep Number 360 Smart Bed

Für einen besseren Schlaf sollen auch die smarten Betten von Sleep Number sorgen. Die High-Tech-Schlafstätten bieten zwei Liegeflächen, die individuell per Smartphone oder Tablet verstellt werden können. Integrierte Sensoren tracken zudem, jede Bewegung der Schlafenden sowie unruhige Schlafphasen, kontrollieren die Herzfrequenz und vermerken, wann die Nutzer aufgestanden sind. Der absolute Clou ist allerdings der "Schnarch-Detektor": Das Bett registriert, wenn ein Nutzer schnarcht, und hebt dessen Liegefläche automatisch an, um dessen Position zu verändern und so das störende Geräusch zu unterbinden.

  • Preis: zwischen 2.599 US-Dollar (etwa 2.101 Euro) für das Modell p6 und 4.799 Dollar (etwa 3.882 Euro) für das i10

7. Zami Life

Bürostuhl beziehungsweise Büro-Hocker Zami ist mit seiner halbrunden Sitzfläche nicht nur ein echter Hingucker, er sorgt mit seiner Form und der fehlenden Rückenlehne laut Hersteller auch für eine optimale Sitzhaltung und kann sogar zwischendurch als Trainingsgerät genutzt werden. Zudem sammeln die eingebauten Sensoren ständig Daten zum Sitzverhalten des Nutzers, die dieser in der zugehörigen App einsehen kann. Die Anwendung schickt darüber hinaus regelmäßig Bewegungserinnerungen und schlägt dem User passende Dehnübungen mit dem Zami vor.

  • Preis: ab 342,24 Euro

8. Stir Kinetic Desk

Zugegeben, rückenfreundliche Schreibtische mit hochfahrbarer Arbeitsfläche sind längst bekannt. Aber einen Bürotisch, der von alleine hochfährt, wenn der Arbeitende zu lange gesessen hat, das ist etwas Besonderes. Mittels Sensoren und App dokumentiert der Stir Kinetic Desk das Aktivitätslevel seines Nutzers. Hat der User entsprechend seiner vorab festgelegten Steh-Ziele zu lange gesessen, fährt der "Ferrari unter den Stehtischen", wie es der Hersteller ausdrückt, einfach langsam hoch.

  • Preis: ab 2.990 US-Dollar (etwa 2.418 Euro)
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben