menu

Echt cool: 5 smarte Kühlschränke für Deine schlaue Küche

Smarte Kühlschränke wie die Modelle der Family-Hub-Reihe von Samsung machen die Küche zur Kommandozentrale des Smart Homes.
Smarte Kühlschränke wie die Modelle der Family-Hub-Reihe von Samsung machen die Küche zur Kommandozentrale des Smart Homes.

Kühlschränke können längst viel mehr als nur Deine Lebensmittel kaltzuhalten. Dank smarter Features, App-Integration und Co. werden die Küchengroßgeräte teils zu regelrechten Steuerzentralen für Dein Smart Home. Auch beim Organisieren Deiner Einkäufe, der Rezeptsuche und mehr sind die smarten Kühlschränke behilflich.

Fünf intelligente Kühlschränke vom Einsteiger-Modell bis zur Profi-Version haben wir im Folgenden für Dich zusammengestellt. Wobei Nummer 5 Dir einen Blick in die Zukunft gewährt.

1. Bosch Home Connect: Smarte Kühlschränke mit Innenraumkamera

Für den Einstieg in den Bereich der smarten Kühlschränke eignen sich die Modelle der Bosch Home-Connect-Reihe wunderbar. Dank integrierter Innenraumkameras kannst Du jederzeit sehen, was Du alles im Kühlschrank hast – und zwar auch von unterwegs. Dafür nehmen die smarten Kameras jedes Mal Fotos auf, wenn die Kühlschranktür geöffnet und wieder geschlossen wird. Über die zugehörige App kannst Du die Bilder mit Smartphone oder Tablet einsehen.

Gibt es mal ein Problem mit Deinem Kühlschrank, hilft der Bosch-Service zudem per Ferndiagnose via Internet weiter. Muss ein Techniker kommen, weiß der bereits vorab genau, welche Ersatzteile mitzubringen sind.

Wer eine normalgroße Kühl-Gefrierkombi sucht, sollte sich einmal den Bosch KGN56HI3P Serie 6 ansehen. Der smarte Bosch-Kühlschrank ist mit zwei Home-Connect-Kameras ausgerüstet und kostet rund 1.600 Euro.

Zum Bosch KGN56HI3P-Serie-6-Kühlschrank bei SATURN

2. Smarte Liebherr-Kühlschränke mit FridgeCam und SmartDevice-App

Dank des SmartDevice-Moduls und der zugehörigen App kannst Du jeden Liebherr-Kühlschrank mit dem Schriftzug "SmartDevice" zum intelligenten Küchengerät machen. Einmal vernetzt, lässt sich die Temperatur im Inneren vom Smartphone aus steuern. Auch Fehlermeldungen, Benachrichtigungen und Co. landen direkt auf dem Handy.

Hast Du eine der modularen FridgeCams von Smarter installiert, läuft zudem auch das Lebensmittelmanagement künftig ganz bequem über die SmartDevice-App. Die erkennt mithilfe der FridgeCam genau, welche Menge welchen Produkts sich noch im Kühlschrank befindet, und listet alles feinsäuberlich auf. Hast Du ein Rezept aus der integrierten Datenbank gewählt, verrät die App Dir zudem sofort, welche Zutaten Du bereits hast und welche noch fehlen.

Beim Liebherr CBNIES 4858-20 beispielsweise ist die SmartDevice-Box im Preis von rund 1.700 Euro inklusive, nur die FridgeCam musst Du Dir bei Bedarf noch zusätzlich kaufen. Wer schon einen kompatiblen Liebherr-Kühlschrank mit "SmartDevice"-Schriftzug sein Eigen nennt, kann die SmartDevice-Box auch einzeln für rund 60 Euro nachrüsten.

Zum Liebherr-CBNIES 4858-20-Kühlschrank bei SATURN

Zur Liebherr SmartDevice-Box bei SATURN

3. Die InstaView-ThinQ-Kühlschränke von LG

Mit den smarten InstaView-ThinQ-Kühlschränken von LG ziehen echte Kommunikationsprofis in Deine Küche ein. Denn sie verstehen sich dank firmeneigenem webOS und Alexa-Integration problemlos mit den smarten Herden, Spülmaschinen und Co. des Herstellers. Das ist aber längst nicht das einzige smarte Feature, mit dem die InstaView-Kühlschränke aufwarten können.

Dank der integrierten Smart-Scheibe kannst Du sehen, was noch an Lebensmitteln vorhanden ist, ohne die Tür öffnen zu müssen: Klopfst Du zweimal leicht dagegen, gewährt die sonst dunkle Scheibe einen Blick ins Innere. Die zugehörige SmartThinQ-App lässt Dich zusätzlich unter anderem die Temperatur im Inneren regeln oder die Smart-Diagnosis-Funktion des Kühlschranks nutzen.

Wer viel Platz benötigt, ist beispielsweise mit dem LG GSI 961 PZAZ InstaView-Kühlschrank gut beraten, denn der glänzt als Side-by-Side-Variante mit viel Stauraum. Preislich liegt das Modell bei rund 2.200 Euro.

Zum LG GSI 961 PZAZ InstaView-Kühlschrank bei SATURN

4. Die Family-Hub-Kühlschränke von Samsung

Die smarten Family-Hub-Kühlschränke von Samsung avancieren dank Sprachassistent Bixby und SmartThings-Integration zur Kommandozentrale für Dein gesamtes Smart Home. Auf dem großen Kühlschrankdisplay können dabei nicht nur Filme gestreamt und der eigene Kalender verwaltet werden. Auch das smarte Thermostat lässt sich von hier aus steuern oder Du kannst über eine kompatible Klingel sehen, wer vor der Tür steht – und mehr. Integrierte Lautsprecher sorgen dafür, dass es vom Kühlschrank künftig musikalisch was auf die Ohren gibt.

Mithilfe der View-Inside-App kannst Du von überall sehen, was sich in Deinem Kühlschrank befindet und der Meal Planner liefert die passenden Rezepte. Möglich wird das über mehrere im Innenraum platziert Food Cams. Die behalten sämtliche Böden und Türfächer genau im Blick, selbst wenn es davon wie beim French-Door-Modell Samsung RF56N9740SR/EF gleich eine ganze Menge gibt. Preislich liegt dieses smarte Kühlschrank-Modell von Samsung aktuell bei rund 3.700 Euro.

Zum Samsung RF56N9740SR/EF French-Door-Kühlschrank bei SATURN

5. Bonus: Der selbstfahrende Smart-Kühlschrank Ku von Panasonic

Auch Panasonic wagt sich natürlich auf den großen Markt der smarten Kühlschränke. Dafür hat das Unternehmen bereits vor einiger Zeit mit Ku den Prototypen seines ersten selbstfahrenden Kompakt-Kühlschranks vorgestellt. Rufst Du ihn, macht sich der smarte Kühlschrank eigenständig auf den Weg und folgt dabei zur Orientierung einfach Deiner Stimme.

Sensoren sorgen dafür, dass Ku nirgends aneckt und in Zukunft soll der smarte Kühlschrank auch erkennen können, wie es um seinen Inhalt bestellt ist. Geht ein Lebensmittel zur Neige, soll Ku das dann als Notiz an Alexa oder Google Home kundtun, damit die smarten Assistenten Deine Einkaufsliste entsprechend anpassen können. Bis Ku tatsächlich auf den Markt kommt, wird es aber wohl noch einige Jahre dauern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Weiße Ware

close
Bitte Suchbegriff eingeben