Guter Hoffnung? Die 6 besten Schwangerschafts-Apps für werdende Mütter

In der Schwangerschaft können einem neben Familie und Freunden auch Apps Hilfestellung bieten.
In der Schwangerschaft können einem neben Familie und Freunden auch Apps Hilfestellung bieten. (©Dougal Waters Photography Ltd/Getty Images 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit für die werdende Mutter und ihr Ungeborenes. Schwangerschafts-Apps können nicht nur dabei helfen überhaupt schwanger zu werden, sondern sind auch in den neun Monaten bis zu Niederkunft ein praktischer Begleiter auf dem Weg zur Mutterschaft. Diese 6 Anwendungen sind unserer Meinung nach besonders gelungen. 

1. Clue

Der Kinderwunsch ist da, aber mit der Schwangerschaft will es nicht so recht klappen? Dann könnte Clue helfen. Die App ist eigentlich ein Menstruations-Tracker, doch da sie Muster in Deinem Zyklus abbildet, kann sie Dir auch verraten, wann Deine fruchtbaren Phasen zu erwarten sind. Dank einer Erinnerungsfunktion wird die Nutzerin direkt darauf hingewiesen, an welchen Tagen sie am wahrscheinlichsten schwanger wird.

Doch auch für Frauen, die sich derzeit nicht um eine Schwangerschaft bemühen, gibt Clue nützliche Einblicke. Dank 28 Tracking-Kategorien von Stimmung über Heißhunger bis Schlaf lassen sich Zusammenhänge zwischen Zyklus und diesen Faktoren besser verstehen. Ausführliche Informationen zur Regel machen das Paket komplett.

  • Besonderheit: Perioden-Tracker zeigt fruchtbare Tage
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: kostenlos, In-App-Käufe möglich

2. Ovy App

Ähnlich wie Clue kann die Ovy App seiner Nutzerin zur Schwangerschaft verhelfen. Dazu wird die App von einem Basalthermometer unterstützt, das den Zyklus anhand von Daten wie Aufwachtemperatur und anderen Körpersignalen errechnet. Zusätzlich muss jedoch der Zervixschleim von der App-Nutzerin beobachtet werden. Da die Temperatur auch von Faktoren wie Alkoholgenuss oder Krankheit beeinflusst wird, sollten Unregelmäßigkeiten gewissenhaft in die App eintragen werden.

Den Rest erledigt der selbstlernende Algorithmus. Etwas Disziplin ist für die Nutzung der App jedoch vonnöten, denn die Temperatur muss täglich zur selben Zeit gemessen werden. Du kannst Dich jedoch auch über die App erinnern lassen. Ovy kann sowohl als Verhütungs-App als auch als Schwangerschafts-App verwendet werden. In den Einstellungen kannst Du Deine Präferenz angeben.

  • Besonderheit: Kombination aus Zyklus-App und Basalthermometer
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: kostenlos, das zugehörige Basalthermometer kostet 19,90 Euro

3. Schwangerschaft +

Hat es mit der Befruchtung geklappt, ist die App Schwangerschaft + eine wunderbare Begleitung durch die Entwicklungsphasen des im Bauch heranwachsenden Nachwuchses. Die Anwendung bietet gefühlt ein Rundumpaket zum Thema Schwangerschaft. Nach dem Eintrag der wichtigsten Daten bekommt man unter anderem wöchentliche Updates zum Schwangerschaftsverlauf und tägliche Schwangerschaftsinfos.

Weitere Features sind ein persönliches Tagebuch mit Aufzeichnungen der Arzttermine, ein Gewichtsprotokoll und eine Datenbank voller Babynamen. Außerdem lassen sich die Daten auf Wunsch mit Apples Health-App synchronisieren.

Besonders spannend ist der Größenratgeber, in dem Du am Beispiel von Gemüse oder Früchten siehst, wie der Fötus von Woche zu Woche wächst. In Woche 20 ist er zum Beispiel schon etwa so groß wie eine Mango. In der kostenpflichtigen Vollversion sind außerdem Trittzähler und Wehenschreiber an Bord und es kann ein Geburtsplan erstellt werden.

  • Besonderheit: Fötusgröße durch Früchte- und Gemüsevergleich veranschaulicht
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: kostenlos, In-App-Käufe möglich

4. Toxfox

Nicht im strengen Sinne eine Schwangerschafts-App, aber gerade für werdende Mütter interessant ist die App Toxfox. Die Anwendung des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. spürt Schadstoffe in Kosmetik auf. Auf gesundes Essen achtet fast jede werdende Mutter, dass sich aber auch in Kosmetik und Co. Schadstoffe befinden können, wird leider oft vergessen.

Um ein Produkt zu prüfen, muss nur der Barcode gescannt werden und schon wird Dir angezeigt, ob sich in Shampoo, Cremes und Co. hormonelle Schadstoffe wie Parabene befinden. Gerade während der Schwangerschaft sollten Produkte mit diesen Chemikalien vermieden werden, da sie als krebserregend gelten. Auch beim Partner lohnt sich dieser Check, können besagte Stoffe sogar die Spermienbildung negativ beeinflussen.

  • Besonderheit: Schadstoff-Check von Kosmetika
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: kostenlos

5. Meine Schwangerschaft & Baby

Die Stärke der Schwangerschafts-App Meine Schwangerschaft & Baby sind die zahlreichen Ratgeber, die dem Nutzer zur Verfügung stehen. Die von Hebammen und Medizinern geprüften Artikel sind in den Schwangerschaftskalender eingebettet und sollen keine Fragen offen lassen. Außerdem veranschaulichen interaktive Bilder die Entwicklung des Fötus. Interessant ist das Bumpy-Foto-Tool, mit dem Du jede Woche ein Bauchfoto machen und dem Bauch so besser beim Wachsen zuschauen kannst. Auch eine Namensdatenbank ist in der Anwendung zu finden.

Praktisch ist, dass die App einen auch nach der Geburt noch begleiten kann. So gibt es für das erste Jahr des Babys einen täglichen Kalender, hilfreiche Artikel zur Gesundheit und Sicherheit des Säuglings und Informationen zu Ernährung und Pflege. Selbst Spielideen für Mutter und Kind sind hier zu finden. Und damit die frischgebackene Mami dabei nicht zu kurz kommt, gibt es Tipps, wie sich was Gutes tun kann.

  • Besonderheit: begleitet auch das erste Lebensjahr des Babys
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: kostenlos

6. Women's Health - Fit nach der Schwangerschaft

Wenn innerhalb von neun Monaten der geliebte Nachwuchs in einem heranwächst, verändert das den Körper auf ungeahnte Weise. Nach der Geburt braucht es Zeit, bis das vorherige Gewicht und die Fitness wieder erreicht werden. Unterstützen kann einen dabei die App von Women's Health mit dem Namen Fit nach der Schwangerschaft. Hier ist der Name Programm, denn die Anwendung hilft einem dabei, Schritt für Schritt wieder in Form zu kommen.

Dazu gibt es unter anderem Workouts in den Kategorien Warm-up, leichte Fitness, Yoga und sogar Übungen, die Du mit dem Kinderwagen durchführen kannst. Die Bebilderung der Workouts macht es einem leicht, diese eigenständig nachzumachen. Auch interessant ist die Kategorie Trainingswissen, in der Fragen beantwortet werden wie "Was ist sportlich erlaubt in den ersten Wochen nach der Geburt?"

  • Besonderheit: Fitnessprogramm speziell für nach der Schwangerschaft
  • Verfügbar für: Android und iOS
  • Preis: 1,99 Euro
Women
Mit der App Fit nach der Schwangerschaft soll die Fitness stressfrei wieder gesteigert werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben