menu

Mit allen Wassern gewaschen: 5 smarte Waschmaschinen

Zwei Wäscheladungen gleichzeitig waschen? Mit der TwinWash von LG kein Problem!
Zwei Wäscheladungen gleichzeitig waschen? Mit der TwinWash von LG kein Problem!

Das Smart Home hat längst auch Haushaltsgroßgeräte erreicht. Neben technischen Neuerungen für Waschmaschine, Trockner und Kühlschrank wird es dabei immer wichtiger, Zeit und Ressourcen einzusparen. Diese fünf Waschmaschinen überzeugen mit innovativen Konzepten.

Samsung QuickDrive

Ungeduldige dürfen frohlocken! Mit der Schnellwaschmethode QuickDrive von Samsung soll die Wäsche in der Hälfte der Zeit sauber werden, die handelsübliche Waschmaschinen brauchen. Lediglich 39 Minuten dreht die Wäsche in Samsung-Waschmaschinen mit dieser Funktion ihre Runden – und soll dennoch so sauber werden wie bei der Konkurrenz, die teilweise doppelt so lange braucht.

Und so funktioniert die QuickDrive-Technologie: Trommel und Rückwand der Waschmaschine drehen sich dank zweier Motoren in entgegensetzte Richtungen. Als Folge wird die Wäsche stärker bewegt und schneller gereinigt. Damit das Spülen und Schleudern zügig vonstattengeht, kommen zudem spezielle Düsen zum Einsatz. Über eine App kann die Maschine auch von unterwegs bedient werden.

Besonderheit: Mit QuickDrive-Technologie ausgestattete Samsung-Waschmaschinen waschen die Wäsche in der Hälfte der Zeit.

TwinWash von LG

Du möchtest Dein Lieblingsoberteil waschen, hast aber eigentlich nicht genug Kleidungsstücke für die ganze Trommel zusammen? Mit der TwinWash ist die Gewissensfrage Geschichte. Die innovative Maschine von LG besitzt nicht nur eine, sondern zwei Wäschetrommeln. Während die große Trommel Platz für eine normale Waschladung von zwölf Kilogramm bietet, ist die kleinere mit zwei Kilogramm Füllmenge perfekt für die kleine Wäsche zwischendurch oder besonders feine Kleidungsstücke geeignet.

Das Praktische: Es können zwei Waschladungen mit dem jeweils für sie passenden Programm gleichzeitig gewaschen werden – und das in nur 49 Minuten. Zusätzlich lässt sich die TwinWash aus der Ferne über Smartphone oder Tablet steuern.

Gewaschen? Trocknen!

Besonderheit: Die TwinWash spart dank zwei Waschtrommeln Zeit und kann auch für kleine Waschladungen angeworfen werden.

Miele W1 mit App & TwinDos

Der smarte Frontlader WWG660 WCS W1 von Miele punktet doppelt. Zum einen dosiert das integrierte Flüssigwaschmittelsystem automatisch die Menge des benötigten Waschmittels je nach Verschmutzungsgrad der Wäsche. Auf diese Weise können laut Hersteller 30 Prozent Waschmittel im Vergleich zur Dosierung per Hand eingespart werden.

Der zweite Clou der Miele-Waschmaschine: Mithilfe der Steuerung per Smartphone-App lässt sich die Maschine auch von unterwegs starten. Zudem können in der Anwendung Daten wie Strom- und Wasserverbrauch eingesehen werden. Beide Werte fallen bei der WWG660 WCS W1 von Miele besonders niedrigg aus, weshalb die smarte Waschmaschine in die beste Energieeffizienzklasse A+++ fällt.

Besonderheit: Dank TwinDos wird kein Waschmittel verschwendet. Die Miele-App sorgt zudem für eine bequeme Steuerung und Kontrolle der Maschine – von zu Hause oder unterwegs.

Sonic Soak

Es nicht unbedingt eine Trommel für die Reinigung Deiner Wäsche braucht, das beweist Sonic Soak. Das handliche Gadget befreit T-Shirts und Hosen mit Ultraschallwellen von Schmutz. Du musst den Saubermacher nur gemeinsam mit der Wäsche und dem Waschmittel Deiner Wahl in einen Behälter voll Wasser geben.

Nach dem Anschalten gibt der Sonic Soak 50.000 Vibrationen pro Sekunde aus. Die auf diese Weise erzeugten mikroskopisch kleinen, instabilen Bläschen lassen Schmutz quasi implodieren. Das Ergebnis des Vorgangs soll sogar gründlicher sein als das einer herkömmlichen Waschmaschine. Betrieben wird der mobile Reinigungsapparat über die Stromzufuhr an einem Wandadapter. Das Gerät ist bei verschiedenen Online-Händlern ab einem Preis von 149 US-Dollar erhältlich, umgerechnet rund 137,50 Euro.

Besonderheit: Sonic Soak reinigt Wäsche dank Ultraschallwellen auch ohne eine konventionelle Waschmaschine.

Samsung Flex Wash + Flex Dry

Auch unter den Waschmaschinen gibt es mittlerweile Multifunktionsgeräte. Ein gutes Beispiel ist das System FlexWash + FlexDry. Die 4-in-1-Waschmaschine besteht aus einer Waschmaschine und einem Trockner. Der Clou: Beide Geräte bieten jeweils eine große Trommel und ein kleineres Fach für die Wäsche.

Ähnlich wie bei der TwinWash von LG lassen sich so große und kleine Wäschemengen mit unterschiedlichen Waschanforderungen parallel reinigen und anschließend trocknen. Bedient wird die Waschkombination auf Wunsch auch über App, die sich ins Smart Home einbinden lässt.

Besonderheit: Die Flex Wash + Flex Dry von Samsung ist smarte Waschmaschine und smarter Trockner in einem und bietet die Möglichkeit, parallel zwei Wäscheladungen zu reinigen und zu trocknen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Weiße Ware

close
Bitte Suchbegriff eingeben