menu

Kuck’ mal, wer da klopft: 5 Überwachungskameras für draußen

Bosch Eyes Außenkamera
Praktisch: Die Überwachungskamera Bosch Eyes tarnt sich als Außenleuchte – und ist so nicht gleich als Cam zu erkennen. Bild: © Bosch 2020

Mit smarten Sicherheitskameras für den Außenbereich behältst Du Dein Zuhause auch aus der Ferne im Blick. Passiert etwas Verdächtiges, wirst du alarmiert, kannst auf dem Smartphone die Lage checken und gegebenenfalls reagieren. Wir stellen fünf Outdoor-Cams vor – von günstig bis hochpreisig.

Von Fabian Kist

Sicherheitskameras für draußen sind idealerweise an Bewegungsmelder gekoppelt: Bewegt sich eine Person auf Deinem Grundstück im Erfassungsfeld der Melder, beginnt die Kamera mit der Aufzeichnung und sendet eine Push-Nachricht ans Smartphone ihres Besitzers. Du kannst dann gegebenenfalls die Polizei verständigen und – falls vorhanden – die integrierte Alarmsirene aktivieren. Ist die Kamera am Eingangsbereich installiert und ermöglicht wie eine Gegensprechanlage Zwei-Wege-Kommunikation, kannst Du mit Personen sprechen, die vor der Tür stehen.

Überwachungskameras für den Outdoor-Bereich müssen natürlich wetterfest sein. Ebenfalls wichtig ist, dass sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen ordentliche Aufnahmen abliefern - insbesondere günstige Modelle schwächeln hier. Platziert werden die Kameras an sensiblen Bereichen wie Eingangstür, Terrassentür oder Kellerzugang.

Die Geräte heißen auch IP-Cams für "Internet Protocol", da sie per WLAN mit dem Internet verbunden werden. Die Aufnahmedaten werden meist nicht auf der Kamera selbst, sondern im Internet gespeichert. Die Übermittlung ist die sogenannte Cloud sollte verschlüsselt erfolgen, damit Unbefugte die Daten nicht abgreifen können.

Macht Alarm: Somfy Outdoor Kamera

Die Somfy Outdoor Kamera zeichnet Videos in Full-HD-Qualität in einem Radius von bis zu acht Metern auf. Sie soll auch bei Nacht brauchbare Aufnahmen liefern. Das Sicherheits-Gadget erkennt Bewegungen auf dem Grundstück und verschickt dann entsprechende Push-Nachrichten, die eingebaute Sirene ist mit 110 Dezibel so laut wie eine Motorsäge.

Ist der Nachwuchs allein zu Hause und es klingelt an der Tür, können die Kids auf dem Tablet oder Smartphone nachsehen, wer draußen steht und über das Lautsprechermikrofon kommunizieren, ohne die Haustür öffnen zu müssen. Die Protect-App von Somfy bietet viele Einstellungsmöglichkeiten und führt in wenigen Schritten durch die Installation. Die Kamera benötigt eine Steckdose oder Stromleitung in der Nähe, Du kannst sie zum Beispiel direkt neben der bereits installierten Außenbeleuchtung anbringen.

Blickwinkel: 130 Grad
Akkubetrieben: nein
Zwei-Wege-Audio: ja
Unterstützt: Amazon Alexa, Google Assistant, Apple Homekit

Somfy Outdoor Kamera bei Saturn kaufen

Gut getarnt: Bosch Eyes

Die Full-HD-Außenkamera Bosch Eyes ist eine Kombination aus stilvoller Außenleuchte und moderner Sicherheitskamera. Zur Überwachung Deines Grundstücks benötigt Du zudem die Bosch-App Smart Camera.

Die Cam informiert Dich per Push-Nachricht, wenn sich etwas Verdächtiges in ihrem Erfassungsfeld ereignet. Du kannst dann via Smartphone nach dem Rechten sehen und über die integrierte Gegensprechanlage kommunizieren. Die Aufnahme und Speicherung von bis zu 200 Clips ist für 30 Tage kostenlos. Über die Sharing-Funktion kannst du Familienmitgliedern und Freunden zeitlich beschränkt oder dauerhaft Zugriff auf die Liveaufnahmen gewähren. Bosch betont zudem die hohe Datensicherheit dank Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Preis: 275 Euro
Blickwinkel: 120 Grad
Akkubetrieben: nein
Zwei-Wege-Audio: ja
Unterstützt: Amazon Alexa und Google Assistant

Bosch Eyes bei Saturn kaufen

Ultra scharf: Arlo Pro 3

Die Außenkamera Arlo Pro 3 ist das aktuelle Spitzenmodell von Netgear, soll sehr robust sein und eine hohe Videoqualität bieten: Die wetterfeste IP-Cam nimmt in 2K auf und soll deutlich schärfere Bilder liefern als Full-HD-Modelle – sogar in Farbe. Das Sichtfeld beträgt 160 Grad.
Highlight der akkubetriebenen Überwachungskamera für draußen ist der integrierte LED-Scheinwerfer für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Licht aktiviert sich automatisch, wenn der dazugehörige Bewegungsmelder anschlägt, Du kannst es auch manuell einschalten. Der Alarmton ist 100 Dezibel laut, ungebetene Besucher kannst Du zusätzlich über die Lautsprecher mit Deiner Stimme vertreiben. Die Kamera kann sogar an Personen heranzoomen und sie im Bild behalten, auch wenn sie sich bewegen.
Für die Inbetriebnahme der Arlo Pro 3 benötigst Du eine Basisstation, die Du mit Deinem Router verbindest. Aufnahmen werden eine Woche lang kostenlos in der Cloud gespeichert, per kostenpflichtigem Abo kannst Du die Speicherdauer verlängern.

Preis: 279 Euro (Set mit 2 Cams + Basisstation kostet 599 Euro)
Blickwinkel: 160 Grad
Akkubetrieben: ja
Zwei-Wege-Audio: ja
Unterstützt: Amazon Alexa, Apple Homekit und Google Assistant

Arlo Pro 3 bei Saturn kaufen

Richtig hell: Ring Floodlight Cam

Die HD-Überwachungskamera Ring Floodlight Cam verfügt über Bewegungssensoren, eine Alarmsirene mit 110 Dezibel, Gegensprechfunktion, zwei helle LED-Scheinwerfer und Infrarotmodus für Aufnahmen bei Nacht.

Die Floodlight Cam wird fest im Außenbereich montiert und benötigt einen Stromanschluss. Im Lieferumfang sind alle für die Montage notwendigen Materialien enthalten. Die Kamera bietet Gesichtserkennung und benachrichtigt ihren Besitzer über die Ring-App, falls etwas Verdächtiges passiert. Aufnahmen speichert das Gerät in der Cloud. Für drei Euro im Monat kannst Du den Ring-Protect-Service hinzubuchen und Aufnahmen bis zu 30 Tage lang speichern, ansehen und mit anderen teilen.

Preis: 299 Euro
Blickwinkel: 140 Grad
Akkubetrieben: nein
Zwei-Wege-Audio: ja
Unterstützt: Amazon Alexa, Google Home

Ring Floodlight Cam bei Saturn kaufen

Zoomt ran: Google Nest Cam IQ Outdoor

Die Google Nest Cam IQ Outdoor ist eine smarte Überwachungskamera für den Außenbereich mit Gegensprechanlage, benötigt eine externe Stromversorgung. Dank 4K-Bildsensor soll sie extrem scharfe Aufnahmen anfertigen, die Tonqualität der integrierten Gegensprechanlage soll ebenfalls sehr hoch sein. Die Sicherheitskamera lernt mit der Zeit dazu, kann per Gesichtserkennung Familienmitglieder und Freunde identifizieren und so von Fremden unterscheiden.

In der Nest-App kannst Du bestimmte Bereiche Deines Grundstücks markieren, die Dir besonders wichtig sind. Passiert dort etwas, zoomt die Kamera automatisch heran, nimmt detailliert auf und benachrichtigt Dich umgehend. Du kannst dann gegebenenfalls über Dein Smartphone direkt mit der Person sprechen. Eine Sirene hat die Cam nicht zu bieten. Die Aufnahmen sollen online besonders sicher gespeichert werden, allerdings musst Du für den Cloud-Speicher extra bezahlen.

Preis: 379 Euro
Blickwinkel: 130 Grad
Akkubetrieben: nein
Zwei-Wege-Audio: ja
Unterstützt: Google Assistant

Google Nest Cam IQ bei Saturn kaufen

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Haussicherheit

close
Bitte Suchbegriff eingeben