menu

Sprudel auf Knopfdruck: SodaStream-Wassersprudler im Vergleich

SodaStream Easy
Die Wassersprudler von SodaStream ersparen Dir das lästige Schleppen von Getränkekisten. Bild: © SodaStream 2019

Wer an die Anschaffung eines Wassersprudlers denkt, kommt bei der Recherche um den Platzhirsch SodaStream nicht herum. Falls Du Dich für ein Gerät des US-Herstellers entscheidest, stehst Du allerdings prompt vor der nächsten kniffligen Wahl: SodaStream bietet verschiedene Modelle, darunter spezielle Sondereditionen. In unserem Vergleich werfen wir einen Blick auf die Besonderheiten und Preisklassen der Sprudler.

Die Geräte von SodaStream versetzen Leitungswasser dank einer austauschbaren Gaskartusche mit Kohlensäure. Alle Modelle sind mit CO2-Zylindern mit Schraubgewinde für 60 Liter kompatibel. Zusätzlich zu den Geräten selbst hat SodaStream verschiedene Sirups im Angebot, die das Sprudelwasser aufpeppen: fruchtige Sorten wie Apfel, Zitrone und Orange ebenso wie Cola und Eistee. Bevor es ans Mixen geht, musst Du aber das richtige SodaStream-Modell für Deine Bedürfnisse und Deinen Geldbeutel finden.

SodaStream Easy: Der Klassiker mit einfacher Bedienung

Art der Bedienung: manuell
Fassungsvermögen: 0,5- und 1-Liter-Flaschen (Kunststoff)
Kosten: ab 70 Euro

Legst Du wert auf eine leichte Handhabung und einen vergleichsweise günstigen Preis, fährst Du mit dem SodaStream Easy gut. Der kabellose Wassersprudler wird manuell betrieben. Du brauchst also keinen Strom und damit keine Steckdose in der Nähe. Die Flasche fixierst Du mithilfe eines praktischen Einklickmechanismus. Das Gerät kann ausschließlich mit Flaschen aus Kunststoff verwendet werden. Dafür ist der Easy aber mit allen wiederverwendbaren PET-Flaschen von SodaStream kompatibel. Die gewünschte Sprudelstärke dosierst Du individuell über einen Knopf.

Das unkomplizierte Gesamtpaket überzeugt auch Stiftung Warentest. Im Test von 2019 gab es für den Easy das Qualitätsurteil "gut".

SodaStream Easy Jetzt kaufen bei

 

SodaStream Easy One Touch: Sprudel auf Knopfdruck

Art der Bedienung: elektrisch
Fassungsvermögen: 0,5- und 1-Liter-Flaschen (Kunststoff)
Kosten: rund 110 Euro

Der SodaStream Easy One Touch ist sogar noch etwas einfacher in der Handhabung als der manuelle Sprudler Easy. Beide Modelle haben den Klick-Mechanismus gemeinsam. Anders als sein kleiner Bruder wird der Easy One Touch jedoch elektrisch betrieben und bietet drei verschiedene, vorgegebene Sprudelstärken. An der Oberseite des Gerätes findest Du drei Knöpfe. Ein Wassertropfen bedeutet "leicht sprudelnd", zwei Tropfen "medium sprudelnd" und drei Tropfen "stark sprudelnd". Nachdem Du die Flasche fixiert hast, betätigst Du den gewünschten Knopf und die Maschine startet automatisch den Sprudelvorgang.

Zu beachten: Wenn Du eine Halbliter-Flasche verwendest, kannst Du die stärkste Sprudelstufe laut der Süddeutschen Zeitung nicht verwenden. Tust Du es doch, läuft die Flasche über.

SodaStream Easy One Touch Jetzt kaufen bei

 

SodaStream Crystal 2.0: Glasflasche statt PET

Art der Bedienung: manuell
Fassungsvermögen: 0,6-Liter-Flaschen (Glaskaraffe)
Kosten: ab knapp 100 Euro

Du bist kein Fan von PET-Flaschen? Auch für diesen Fall hat SodaStream das richtige Modell: den Crystal 2.0. Der Wassersprudler funktioniert nur mit den zugehörigen Glaskaraffen, die Du zum Sprudeln in einen geschlossenen Flaschenbehälter an der Maschine setzt. Bedienst Du den Sprudlerknopf, wird aus dem Leitungswasser Mineralwasser.

Durch seinen Aufbau ist der SodaStream Crystal 2.0 in geöffnetem Zustand relativ hoch. Er misst dann 55 Zentimeter. Das solltest Du bedenken, wenn Du einen geeigneten Platz für den Sprudler in der Küche suchst. Die Glaskaraffen haben mit 0,6 Litern ein geringeres Fassungsvermögen als die großen Kunststoffflaschen. Dafür können sie ohne Bedenken in den Geschirrspüler.

SodaStream Crystal 2.0 Jetzt kaufen bei

 

SodaStream Power: Hingucker für die Küche

Art der Bedienung: elektrisch
Fassungsvermögen: 0,5- und 1-Liter-Flaschen (Kunststoff)
Kosten: rund 160 Euro

Der SodaStream Power besticht vor allem durch sein elegantes Design. Er besteht aus einem Aluminiumgehäuse mit Strukturschliff. Die zugehörige Kunststoffflasche weist dezente Edelstahlelemente auf. Der edle Wassersprudler versetzt Wasser dank Netzteil vollautomatisch mit Kohlensäure. Du befestigst die Flasche mit dem Snap-Lock-Verschluss in der Halterung. An der oberen Vorderseite der Maschine befindet sich eine LED-Anzeige, auf der Du aus drei Sprudelstufen wählen kannst. Ein Wassertropfen für leichten, zwei für mittleren und drei für starken Sprudel. Ein stabiler Metallfuß sorgt für einen festen Stand.

SodaStream Power Jetzt kaufen bei

 

Limitierte Sondermodelle: Wenn es ausgefallener sein darf

Immer wieder bringt SodaStream Sondereditionen auf den Markt, die etwas verspielter ausfallen als die klassischen Geräte. Sie sind oftmals nur in limitierter Auflage verfügbar und dementsprechend schnell ausverkauft. 2019 bringt der Hersteller beispielsweise eine "Gold Edition" seines SodaStream Fizzie heraus, der internationalen Version des Easy-Modells. Den Sprudler zieren Gold- und Roségold-Elemente mit passenden Flaschen. Sehr viel farbenfroher fällt die Tori-Edition aus: Die Zusammenarbeit mit TV-Star Tori Spelling ("Beverly Hills, 90210") brachte einen Wassersprudler im Retrolook hervor.

sodastream wassersprudler gold editionfullscreen
SodaStream-Wassersprudler machen auch in der "Gold Edition" etwas her. Bild: © Arkadi Raskin / Business Wire 2020
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Wassersprudler

close
Bitte Suchbegriff eingeben