Technik-Spielzeug: Diese 8 smarten Tech-Toys hätten wir auch gerne

Auch R2-D2 gehört zu den Smart-Toys, die wir sehr gerne selber hätten ...
Auch R2-D2 gehört zu den Smart-Toys, die wir sehr gerne selber hätten ... (©Sphero 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Mit Blick auf den aktuellen Spielzeugmarkt wünscht sich so mancher Erwachsene schnell, wieder Kind sein zu dürfen. Kein Wunder: Smartes Technik-Spielzeug ist längst zu einer wachsenden Sparte für sich geworden und glänzt nicht nur mit stundenlangem Spielspaß, sondern hat dabei auch gleich noch zahlreiche Lerneffekte in petto. Und zwar für Spieler vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, wie die folgenden acht Smart-Toys beweisen.

1. Interaktive Drohne Aura mit Gestenkontrolle von KD

Drohnen sind derzeit hoch im Kurs und mit der gestengesteuerten Variante von KD können Kinder ab sechs Jahren genauso gekonnt in die Luft gehen, wie die erwachsenen Profis. Eigentlich sogar noch cooler, denn dank Steuerhandschuh kann sich der kleine Pilot mit dem Tech-Toy quasi wie ein Superheld fühlen.

Aura ist allerdings nur für das Fliegen in geschlossenen Räumen konzipiert. Verschiedene Sicherheitsfeatures, zu denen neben einem Kunststoff-"Käfig" auch automatisches landen und Co. gehören, machen sie zusätzlich sicher.

  • Alter: ab 6 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen

2. Wonder Workshop Dash-Roboter Wonder Pack

Das knuffige Smart-Toy von Wonder Workshop richtet sich ausdrücklich an kleine Tüftler. Und die können mit dem stark an einen Minion erinnernden Dash Robot nicht nur jede Menge Spaß haben, sondern ganz nebenbei auch die Grundzüge des Programmierens erlernen.

In der zugehörigen App lassen sich Bewegungen, Reaktionen, Geräusche und zahlreiche weitere Fähigkeiten für das Technik-Spielzeug selbst programmieren. Trotzdem soll die Handhabung so einfach und intuitiv gestaltet sein, dass eine Gebrauchsanweisung eigentlich unnötig ist, versprechen die Hersteller.

Zum Set gehören außerdem auch spezielle Verbindungsteile, mit denen der kleine Robo-Kumpel mit kompatiblen Lego- und Lego-Technik-Teilen verbunden werden kann.

  • Alter: ab 5 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen

3. Play-Doh Touch Shape to Life Studio

Es gibt vermutlich kaum ein Kleinkind, das nicht gerne mit Knete spielen würde. Und jetzt wird Play-Doh auch noch zum Smart-Toy! Mit dem Touch Shape to Life Studio können kleine Künstler wie gehabt kneten und Formen ausstechen, doch dank der zugehörigen speziellen "Scan-Plattform" erwachen alle Kreationen auf iPad oder iPhone zu niedlichem Leben.

Kinder können je nach Förmchen unterschiedliche Charaktere erschaffen (tatsächlich im Sinne charakterlicher Eigenheiten zu verstehen) und verschiedene Aktionen in die interaktive Play-Doh-Welt einbauen. Einzelne Figuren können sogar miteinander in Interaktion treten. Und hat Dein Kind keine Lust mehr, lässt sich die erbaute Welt einfach bis zum nächsten Mal in der App speichern.

  • Alter: ab 3 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen

4. Primo Cubetto Playset

Mit dem Primo Cubetto Playset wird Frühförderung auf ein ganz neues Niveau gehoben! Schon Kleinkinder können mit dem laut Hersteller sogar von Montessori anerkannten Technik-Spielzeug ganz ohne Bildschirm erste Grundlagen des Programmierens erlernen – und dabei ihren ganz kindgerechten Spaß haben.

Komplett aus Holz gefertigt steht jeder Spielblock, der auf dem zugehörigen Steuerbrett platziert werden kann, für eine andere Aktion. Je nachdem, wie die Blöcke angeordnet werden, führt Cubetto eine andere Bewegung oder Aktion aus und lässt sich über den übergroßen Spielplan steuern. Ein Geschichtenbuch liefert zusätzliche Ideenanreize.

  • Alter: ab 3 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen

5. Kinematics Tinkerbots Robotics Starter-Set

Wenn Dein Kind gerade der größte Roboter-Fan der Welt ist, dürfte ihm dieses Technik-Spielzeug von Tinkerbots gefallen. Mit dem Robotics Starter-Set können kleine Tüftler verschiedene Roboter bauen und ihnen über das "Powerbrain" zahlreiche Bewegungen und Aktionen beibringen. Per Bluetooth lassen sich Rennwagen, Maschine und Robo-Hund zusätzlich mit Smartphone oder Tablet verbinden und von dort mit der zugehörigen App steuern.

Dank Baukasten-Stecksystem ist das Smart-Toy außerdem mit weiteren Sets von Tinkerbots und auch mit entsprechenden Lego-Teilen kompatibel, sodass die Roboterwelt quasi endlos weiter wachsen kann.

  • Alter: ab 5 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen

6. Star Wars R2-D2 App-gesteuerter Droide von Sphero

Dieses Technik-Spielzeug dürfte das Herz beinahe jedes "Star Wars"-Fans vor Begeisterung übergehen lassen: Der smarte R2-D2-Droide von Sphero lässt sich ganz einfach mit dem Smartphone steuern oder geht im "Patrouille"-Modus sogar eigenständig auf Entdeckungstour durch die gefährlichen Unweiten Deiner Wohnung. Erschreckt R2-D2 sich, kann es zudem schon mal vorkommen, dass der kleine Droide vor Schreck mit einem entsetzten Uh-Oh umkippt.

Richtig lustig wird es, wenn R2-D2 auf andere Droiden trifft. Dann kann daraus schon mal ein längeres "Gespräch" à la Furby entstehen. Abends leistet Dir das kleine Technik-Spielzeug mit der großen Persönlichkeit auf Wunsch auch beim nächsten "Star Wars"-Marathon Gesellschaft und kommentiert spannende Stellen mit passenden Geräuschen.

  • Alter: ab 8 Jahre
  • Für: Erwachsene und Kinder, Männer/Jungs und Frauen/Mädchen, oder um es kurz zu machen: quasi alle "Star Wars"-Fans

7. Lego programmierbares Roboticset

Mit dem programmierbaren Roboticset von Lego Boost kommt Leben in den Klötzchen-Alltag. Insgesamt fünf verschiedene Roboter kannst Du aus den mitgelieferten Teilen bauen und nach Lust und Laune programmieren. So führen Roboter Vernie, Katze Frankie und Co. unterschiedliche Aktionen aus, reagieren mit dem passenden Gesichtsausdruck, wenn Du sie ansprichst, und können sogar mit Gesten auf Dich eingehen.

Dank Farb- und Abstandssensor wissen die Smart-Toys zudem genau, wie groß der Anstand zu einem anderen Gegenstand ist, oder welche Farbe er hat. Weil die Programmieroberfläche der zugehörigen App intuitiv mit symbolbasierter Drag-and-drop-Funktionalität gestaltet ist, fällt es Kindern und Erwachsenen gleichermaßen leicht, mit dem Technik-Spielzeug neue Welten für sich zu erobern.

  • Alter: ab 7 Jahre
  • Für: Erwachsene und Kinder, Männer/Jungs und Frauen/Mädchen, also quasi jeder Lego-Fan

Uns hat Vernie jedenfalls schon mal voll überzeugt, wie Du im folgenden Video sehen kannst:

8. Storyball kombiniert interaktives Spiel mit Lernspaß

Die Entwickler von Storyball haben es sich zur Aufgabe gemacht, interaktives Spiel, Lernförderung und Bewegung zu kombinieren. Der smarte Ball kann mithilfe von mehreren unterschiedlichen elastischen Skins "verwandelt" werden. Jeder Skin bringt dabei seine eigene Persönlichkeit ins Spiel.

Und seine eigenen Lernziele. So werden je nach Skin-Abenteuer motorische Fähigkeiten, Kreativität, Sprache, Koordination und Problemlösung ebenso gefördert, wie Fantasie, Musikalität und soziales (Spiel-)Verhalten. Die KI-gesteuerte Technologie registriert genau, wie sich der kleine Spieler bei seinem aktuellen Abenteuer so schlägt, und passt den Schwierigkeitsgrad entsprechend an.

  • Alter: ab 4 Jahre
  • Für: Jungs und Mädchen
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.
Das sagt Daniela:
Ich habe mich total in den kleinen R2-D2 von Sphero verliebt! Welches Smart-Toy ist Dein Favorit?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben