Unsterbliches Essen: 9 Lebensmittel mit quasi ewiger Haltbarkeit

Antibakteriell und lecker: Honig.
Goldgelb und praktisch unverderblich: Honig hält sich ewig. (©Pixabay 2016)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Die meisten Lebensmittel solltest Du möglichst zeitnah aufbrauchen, doch von manchen Produkten kannst Du Dir einen großzügigen Vorrat anlegen: Der Menschheitstraum vom ewigen Leben ist für diese neun Nahrungsmittel real!

1. Sojasauce

Würzig, salzig und sehr, sehr lange haltbar: Sojasauce.
Würzig, salzig und sehr, sehr lange haltbar: Sojasauce.

Die asiatische Würzsauce hält sich in der ungeöffneten Flasche bis in alle Ewigkeit. Natürlich hast Du davon dann nicht allzu viel, aber keine Sorge: Auch, wenn Du sie zum Würzen benutzt, ist Sojasauce noch äußerst langlebig und hat geöffnet immer noch eine Haltbarkeit von einigen Jahren.

2. Zucker

Zucker süßt bei richtiger Lagerung bis in alle Ewigkeit.
Zucker süßt bei richtiger Lagerung bis in alle Ewigkeit.

An Zucker hast Du lange Freude: Solange Du ihn kühl und trocken lagerst, verdirbt der Süßstoff nie.

3. Honig

Honig wird zwar mit der Zeit hart, ist aber trotzdem unsterblich.
Honig wird zwar mit der Zeit hart, ist aber trotzdem unsterblich.

Auch mit Honig süßt es sich quasi ewig. Zwar kristallisiert das von der Honigbiene produzierte Lebensmittel mit der Zeit und wird dann hart und schwer portionierbar. Mit einem heißen Wasserbad, in dem Du das Honigglas eine Zeit lang stehen lässt, wird der Honig aber schnell wieder flüssig. Verderben kann er nicht, da er zu süß und zu wasserarm ist, um Bakterien und Mikroorganismen eine Heimat bieten zu können. Aber: Fremdkörper, die in den Honig gelangen, können ihn sehr wohl verderben lassen! Deshalb solltest Du ihn immer nur mit einem frischen, sauberen Löffel portionieren und das Glas ansonsten stets fest verschlossen lassen.

4. Ahornsirup

Ahornsirup bleibt in der Tiefkühltruhe ewig haltbar.
Ahornsirup bleibt in der Tiefkühltruhe ewig haltbar.

Und noch ein Süßungsmittel mit tendenziell unendlicher Haltbarkeit. Angebrochene Flaschen mit Ahornsirup halten sich im Kühlschrank mehrere Monate. Eingefroren in der Tiefkühltruhe verderben sie gar nicht. Da Du von diesem Lebensmittel eigentlich immer nur kleine Mengen brauchst, lohnt es sich, es zum Beispiel direkt portionsweise einzufrieren.

5. Reis

Weiße Reissorten haben eine fast unendliche Haltbarkeit. Brauner Reis sollte hingegen zügig aufgebraucht werden.

Trocken und luftdicht gelagert geht die Haltbarkeit von trockenem Reis gegen unendlich. Allerdings betrifft das nur die weißen, geschälten Sorten: Brauner Naturreis enthält noch die fetthaltigen Bestandteile der Schalen, die mit der Zeit ranzig werden können.

6. Essig

Zu sauer für Bakterien: Essig hält ewig.
Zu sauer für Bakterien: Essig hält ewig.

Viele Essigsorten (vor allem Weißweinessig und Essig-Essenz) sind so sauer, dass Bakterien keine Chance haben, darin zu überleben. In seiner reinen Form hat Essig deshalb eine unendliche Haltbarkeit – vorausgesetzt, er wird kühl, dunkel und fest verschlossen gelagert. Aromatisierte Essige wie etwa Balsamico sind allerdings nicht ganz so säurereich und daher schneller verderblich.

7. Salz

Lagere Salz trocken, dann salzt es auch nach Jahrzehnten noch.
Lagere Salz trocken, dann salzt es auch nach Jahrzehnten noch.

Salz und Zucker sehen sich nicht nur zum Verwechseln ähnlich, wie wohl jeder Hobbybäcker schon einmal leidvoll erfahren durfte. Sie sind auch ähnlich lange haltbar – nämlich ewig. Salz klumpt allerdings bei Nässe und formt dann steinharte Gebilde, die fürs Kochen gelinde gesagt unpraktikabel sind. Deshalb: Trocken lagern, dann klappt's auch mit der unendlichen Haltbarkeit.

8. Nudeln

Trockene Nudeln verderben ebenfalls nie.
Trockene Nudeln verderben ebenfalls nie.

Genau wie trockener Reis sind auch ungekochte Nudeln – trotz des aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatums – ewig haltbar. Das betrifft allerdings nur Sorten aus 100 Prozent Hartweizengrieß. Vollkornnudeln und insbesondere Eiernudeln sollten nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit aussortiert werden: Vollkornnudeln enthalten fettreiche Keimlinge, die ranzig werden können und Eiernudeln enthalten – nun ja, Eier.

9. Schnaps

Hochprozentige Spirituosen enthalten so viel Alkohol, dass sie nicht schlecht werden können.
Hochprozentige Spirituosen enthalten so viel Alkohol, dass sie nicht schlecht werden können.

Schnaps zählt zwar eher als Genussmittel und weniger als Lebensmittel. Gerade deshalb ist seine unbegrenzte Haltbarkeit aber ein Vorteil: Schließlich wird die Spirituose nur in geringen Mengen getrunken und eine Flasche hält entsprechend lange. Dunkel, trocken und in der geschlossenen Flasche gelagert altern viele Schnäpse sogar ohne Geschmacksverluste. Das gilt allerdings nur für Schnäpse ohne eingelegte Früchte oder eiweißhaltige Zusatzstoffe, die die Getränke dann doch wieder verderblich machen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben